Aktuelles

Übernachtungszahlen im Jugendherbergen im östlichen Ruhrgebiet stark gestiegen

Hagen/Metropole Ruhr (idr). 2017 war für die Jugendherbergen im östlichen Teil der Metropole Ruhr ein erfolgreiches Jahr. Die Übernachtungszahlen in den fünf Häusern, die der Landesverband Westfalen-Lippe des Deutschen Jugendherbergswerks im Ruhrgebiet unterhält, stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 6.651 auf gut 150.000. Große Zuwächse verzeichneten die Jugendherbergen in Lünen (12.806 Übernachtungen, plus 50 Prozent) und Hagen (18.210, plus 22 Prozent). Bei der Bettenauslastung führt der Standort Haltern am See mit 169 Übernachtungen pro Bett und Jahr das Ranking der Jugendherbergen in Westfalen-Lippe an. Infos: www.djh-wl.dePressekontakt: Deutsches Jugendherbergswerk, Landesverband Westfalen-Lippe, Maike Braun, Telefon: 02331/9514-40, E-Mail: braun@djh-wl.de

Hagen/Metropole Ruhr (idr). 2017 war für die Jugendherbergen im östlichen Teil der Metropole Ruhr ein erfolgreiches Jahr. Die Übernachtungszahlen in den fünf Häusern, die der Landesverband Westfalen-Lippe des Deutschen Jugendherbergswerks im Ruhrgebiet unterhält, stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 6.651 auf gut 150.000.

Große Zuwächse verzeichneten die Jugendherbergen in Lünen (12.806 Übernachtungen, plus 50 Prozent) und Hagen (18.210, plus 22 Prozent). Bei der Bettenauslastung führt der Standort Haltern am See mit 169 Übernachtungen pro Bett und Jahr das Ranking der Jugendherbergen in Westfalen-Lippe an.

Infos: www.djh-wl.de

Pressekontakt: Deutsches Jugendherbergswerk, Landesverband Westfalen-Lippe, Maike Braun, Telefon: 02331/9514-40, E-Mail: braun@djh-wl.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet