Aktuelles

Vor allem Urlauber aus Hagen zahlen gerne bar

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Viele Urlauber aus dem Ruhrgebiet setzen in den schönsten Wochen des Jahres auf Bargeld. Laut einer Umfrage der Targobank in 13 NRW-Städten ist der Anteil derer, die auf jeden Fall Geld dabei haben, bei den Hagenern am höchsten (94,5 Prozent). Es folgen die Dortmunder mit 93,8 Prozent. In Essen (82,6 Prozent), Gelsenkirchen (87,3 Prozent) und Bochum (88,9 Prozent) wird hingegen seltener auf "cash" gesetzt. Weniger verbreitet ist Plastikgeld: Im Ruhrgebiet ist die Girokarte bei Urlaubern aus Hagen besonders beliebt, 72,6 Prozent haben eine dabei. Bei den Gelsenkirchenern sind es hingegen nur 57,7 Prozent. Die Kreditkarte landet in der Metropole Ruhr am häufigsten in den Taschen von Dortmundern (63,8 Prozent). Schlusslicht sind Reisende, die aus Essen kommen (39,1 Prozent).Pressekontakt: Targobank, Benjamin Sekavcnik, Telefon: 0211/89841304, E-Mail: benjamin.sekavcnik@targobank.de

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Viele Urlauber aus dem Ruhrgebiet setzen in den schönsten Wochen des Jahres auf Bargeld. Laut einer Umfrage der Targobank in 13 NRW-Städten ist der Anteil derer, die auf jeden Fall Geld dabei haben, bei den Hagenern am höchsten (94,5 Prozent). Es folgen die Dortmunder mit 93,8 Prozent. In Essen (82,6 Prozent), Gelsenkirchen (87,3 Prozent) und Bochum (88,9 Prozent) wird hingegen seltener auf "cash" gesetzt.

Weniger verbreitet ist Plastikgeld: Im Ruhrgebiet ist die Girokarte bei Urlaubern aus Hagen besonders beliebt, 72,6 Prozent haben eine dabei. Bei den Gelsenkirchenern sind es hingegen nur 57,7 Prozent. Die Kreditkarte landet in der Metropole Ruhr am häufigsten in den Taschen von Dortmundern (63,8 Prozent). Schlusslicht sind Reisende, die aus Essen kommen (39,1 Prozent).

Pressekontakt: Targobank, Benjamin Sekavcnik, Telefon: 0211/89841304, E-Mail: benjamin.sekavcnik@targobank.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet