Aktuelles

Vorhang auf für das Kinovergnügen unter freiem Himmel

Metropole Ruhr (idr). Im Sommer ist Kino einfach im Freien am schönsten! Leinwand-Romanzen unterm Sternenzelt, Blockbuster unter freiem Himmel oder Komödien mit Cocktail-Begleitung - in der Metropole Ruhr ist alles möglich. Zwischen ausgedienten Koksbatterien und Maschinenhallen, mitten in der Stadt oder am See können Kinofans an hoffentlich lauen Sommerabenden bestes Filmvergnügen genießen. Zum Beispiel hier: Die Reihe FilmSchauPlätze NRW startet in diesem Jahr in Herne: Am Donnerstag, 18. Juli, fällt der Startschuss für die 22. Ausgabe vor den Flottmannhallen mit dem vielfach preisgekrönten Film "Gundermann". Bis zum 26. August zieht der Kino-Tross durchs Land und zeigt besondere Filme an speziellen Orten, darunter auf dem Gelände des Golfclubs Neuenhof in Fröndenberg (Mittwoch, 24. Juli, "25 km/h"), im Bürgerpark Maria Lindenhof in Dorsten (Freitag, 26. Juli, "Ewige Jugend"), im historischen Parkbad Süd in Castrop-Rauxel (Montag, 5. August) geht es weiter mit Sönke Wortmanns Komödie "Der Vorname") auf dem Marktplatz Osterfeld in Oberhausen (Mittwoch, 7. August, "Ein Mann namens Ove"), am Kloster Kamp in Kamp-Lintfort (Dienstag, 13. August, "Die Päpstin") im Otto Pankok Museum Hünxe (Mittwoch, 14. August, "Loving Vincent") und auf dem Marktplatz in Rheinberg (Freitag, 9. August, "The Rider"). Zum Abschluss hebt sich im Park am Festspielhaus Recklinghausen am Montag, 26. August, der Vorhang für Cyrano de Bergerac in der französischen Produktion "Vorhang auf für Cyrano". Infos: www.filmschauplaetze.de * Zu den schönsten "Kinosälen" des Sommers gehört sicherlich wieder der Landschaftspark Duisburg-Nord. Vom 10. Juli bis zum 18. August heißt es "Film ab!" in der alten Gießhalle. Neben Blockbustern und Arthouse-Filmen zeigt das Stadtwerke Sommerkino auch Previews, zu denen die Schauspieler erwartet werden. Besonderes Highlight in diesem Jahr sind die Filmkonzerte zu "The General". Die Duisburger Philharmoniker, dirigiert von Carl Davis aus New York, begleiten Buster Keatons Stummfilmklassiker. Besonderer Clou der Location: Das Open-Aor-Kino lässt sich via fahrbarem Glasdach regensicher machen. Infos: www.stadtwerke-sommerkino.de * Das Fiege Kino wird erwachsen: Zum 21. Mal entern Filmfans in diesem Sommer das Gelände der Fiege Brauerei in Bochum. Vom 11. Juli bis zum 25. August hebt sich hier der Vorhang nicht nur für aktuelle Produktionen, sondern auch für Kult-Streifen wie "Bang Boom Bang" oder der "Rocky Horror Picture Show". Dazu gibt es u.a. einen VfL Fanabend Spezial mit Bochumer Fußball-Legenden und einem Talk. Dazu steht am 14. August der "SchleFaZ" an - der Abend im Zeichen der schlechtesten Filme aller Zeiten - Sharknado. Zum "Warming up" spielen jeden Abend wechselnde Bands, bevor sich der Vorhang hebt. Infos: www.fiege-kino.de * In Herten lockt das Mondschein-Kino (14. bis 17. August) auf den Doncaster-Platz-Ost der Zeche Ewald am Fuße der Halde Hoheward. Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet mbH (AGR) und die Hertener Stadtwerke zeigen hier sechs Kino-Highlights unter freiem Himmel. Gleich am ersten Abend macht hier die International Ocean Film Tour mit sechs Kurzfilmen zum Thema Meer Station. Am Freitag und Samstag gibt es ein zusätzliches Kinoprogramm für Kinder. Die kompletten Eintrittsgelder werden im Rahmen eines Projektwettbewerbs an Hertener Vereine und Institutionen gespendet. Die AGR ist ein Tochterunternehmen des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Infos: www.hertener-sommerkino.de * In Dinslaken ist der Name Programm: Vom 5. Juli bis zum 17. August gibt es hier "Filme mit Freunden". Die Leinwände stehen im historischen Burginnenhof Dinslaken, am Strandbad Tenderingssee und an der Marina Oberhausen. Neben den derzeit angesagten Streifen laufen hier auch zwei Kult-Klassiker fürs Rudelgucken mit Freunden: Pulp Fiction (11. August, Strandbad) und Dirty Dancing (17. August, Burginnenhof). Vorher gibt es an jedem Abend Live-Musik von lokalen Musikern, die auf den Film einstimmen. Infos: www.filmemitfreunden.de * Ab dem 17. Juli macht der Dortmunder Westfalenpark großes Kino. Beim diesjährigen PSD Bank Kino an der Seebühne unter freiem Himmel flimmert bis zum 25. August beinahe jeden Abend ein Film über die Freiluft-Leinwand. Darunter sind auch Specials wie das zum Dortmunder Tresen-Filmfestival mit Kurzfilmen aller Genres (7. August) oder der Abend mit Streifen der European Outdoor Film Tour (21. Juli). Zum Abschluss der Saison am 25. August wählt das Publikum einen Wunschfilm. Infos: www.psd-bank-kino.de * Auch auf dem Areal des Welterbes Zollverein in Essen wird's im Sommer cineastisch: In den Sommerferien gesellt sich zum Werksschwimmbad auf dem Zechengelände eine Feriluft-Leinwand, auf der jeweils donnerstags Film-Highlights zum Thema Feuer gezeigt werden. Darunter sind z.B. der James-Bond-Klassiker "Feuerball" von 1965 (18. Juli), Harry Potter und der Feuerkelch (8. August) und die Feuerzangenbowle mit Heinz Rühmann (22. August). Infos: www.zollverein.de/kino * Die Lichtburg mag's luftig: Zwischen dem 15. August und dem 4. September zieht das ehrwürdige Lichtspielhaus erstmals mit einer Leinwand vor den Essener Dom. Auf dem Programm stehen aktuelle Filme, Klassiker, Highlights des Kinojahres 2018/2019 und ausgesuchte Arthousefilme. Das Areal zwischen Dom und Burgplatz wird dafür mit Einzelstühlen bestückt und bietet dann insgesamt über 500 Gästen Platz vor der 72 Quadratmeter großen Leinwand. Infos: www.filmspiegel-essen.de * Der Aueseee in Wesel bildet die malerische Kulisse für das kleine Weseler Sommerkino. Vom 22. bis 25. August heißt es hier "Vorhang auf". Rund um das Filmprogramm gibt es Live-Musik lokaler Künstler. www.wesel-tourismus.dePressekontakt: idr, Redaktion, Telefon: 0201/2069-281, E-Mail: idr@rvr.ruhr

Metropole Ruhr (idr). Im Sommer ist Kino einfach im Freien am schönsten! Leinwand-Romanzen unterm Sternenzelt, Blockbuster unter freiem Himmel oder Komödien mit Cocktail-Begleitung - in der Metropole Ruhr ist alles möglich. Zwischen ausgedienten Koksbatterien und Maschinenhallen, mitten in der Stadt oder am See können Kinofans an hoffentlich lauen Sommerabenden bestes Filmvergnügen genießen. Zum Beispiel hier:

Die Reihe FilmSchauPlätze NRW startet in diesem Jahr in Herne: Am Donnerstag, 18. Juli, fällt der Startschuss für die 22. Ausgabe vor den Flottmannhallen mit dem vielfach preisgekrönten Film "Gundermann". Bis zum 26. August zieht der Kino-Tross durchs Land und zeigt besondere Filme an speziellen Orten, darunter auf dem Gelände des Golfclubs Neuenhof in Fröndenberg (Mittwoch, 24. Juli, "25 km/h"), im Bürgerpark Maria Lindenhof in Dorsten (Freitag, 26. Juli, "Ewige Jugend"), im historischen Parkbad Süd in Castrop-Rauxel (Montag, 5. August) geht es weiter mit Sönke Wortmanns Komödie "Der Vorname") auf dem Marktplatz Osterfeld in Oberhausen (Mittwoch, 7. August, "Ein Mann namens Ove"), am Kloster Kamp in Kamp-Lintfort (Dienstag, 13. August, "Die Päpstin") im Otto Pankok Museum Hünxe (Mittwoch, 14. August, "Loving Vincent") und auf dem Marktplatz in Rheinberg (Freitag, 9. August, "The Rider").

Zum Abschluss hebt sich im Park am Festspielhaus Recklinghausen am Montag, 26. August, der Vorhang für Cyrano de Bergerac in der französischen Produktion "Vorhang auf für Cyrano".

Infos: www.filmschauplaetze.de

*

Zu den schönsten "Kinosälen" des Sommers gehört sicherlich wieder der Landschaftspark Duisburg-Nord. Vom 10. Juli bis zum 18. August heißt es "Film ab!" in der alten Gießhalle. Neben Blockbustern und Arthouse-Filmen zeigt das Stadtwerke Sommerkino auch Previews, zu denen die Schauspieler erwartet werden. Besonderes Highlight in diesem Jahr sind die Filmkonzerte zu "The General". Die Duisburger Philharmoniker, dirigiert von Carl Davis aus New York, begleiten Buster Keatons Stummfilmklassiker. Besonderer Clou der Location: Das Open-Aor-Kino lässt sich via fahrbarem Glasdach regensicher machen.

Infos: www.stadtwerke-sommerkino.de

*

Das Fiege Kino wird erwachsen: Zum 21. Mal entern Filmfans in diesem Sommer das Gelände der Fiege Brauerei in Bochum. Vom 11. Juli bis zum 25. August hebt sich hier der Vorhang nicht nur für aktuelle Produktionen, sondern auch für Kult-Streifen wie "Bang Boom Bang" oder der "Rocky Horror Picture Show". Dazu gibt es u.a. einen VfL Fanabend Spezial mit Bochumer Fußball-Legenden und einem Talk. Dazu steht am 14. August der "SchleFaZ" an - der Abend im Zeichen der schlechtesten Filme aller Zeiten - Sharknado. Zum "Warming up" spielen jeden Abend wechselnde Bands, bevor sich der Vorhang hebt.

Infos: www.fiege-kino.de

*

In Herten lockt das Mondschein-Kino (14. bis 17. August) auf den Doncaster-Platz-Ost der Zeche Ewald am Fuße der Halde Hoheward. Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet mbH (AGR) und die Hertener Stadtwerke zeigen hier sechs Kino-Highlights unter freiem Himmel. Gleich am ersten Abend macht hier die International Ocean Film Tour mit sechs Kurzfilmen zum Thema Meer Station. Am Freitag und Samstag gibt es ein zusätzliches Kinoprogramm für Kinder. Die kompletten Eintrittsgelder werden im Rahmen eines Projektwettbewerbs an Hertener Vereine und Institutionen gespendet.

Die AGR ist ein Tochterunternehmen des Regionalverbandes Ruhr (RVR).

Infos: www.hertener-sommerkino.de

*

In Dinslaken ist der Name Programm: Vom 5. Juli bis zum 17. August gibt es hier "Filme mit Freunden". Die Leinwände stehen im historischen Burginnenhof Dinslaken, am Strandbad Tenderingssee und an der Marina Oberhausen. Neben den derzeit angesagten Streifen laufen hier auch zwei Kult-Klassiker fürs Rudelgucken mit Freunden: Pulp Fiction (11. August, Strandbad) und Dirty Dancing (17. August, Burginnenhof). Vorher gibt es an jedem Abend Live-Musik von lokalen Musikern, die auf den Film einstimmen.

Infos: www.filmemitfreunden.de

*

Ab dem 17. Juli macht der Dortmunder Westfalenpark großes Kino. Beim diesjährigen PSD Bank Kino an der Seebühne unter freiem Himmel flimmert bis zum 25. August beinahe jeden Abend ein Film über die Freiluft-Leinwand. Darunter sind auch Specials wie das zum Dortmunder Tresen-Filmfestival mit Kurzfilmen aller Genres (7. August) oder der Abend mit Streifen der European Outdoor Film Tour (21. Juli). Zum Abschluss der Saison am 25. August wählt das Publikum einen Wunschfilm.

Infos: www.psd-bank-kino.de

*

Auch auf dem Areal des Welterbes Zollverein in Essen wird's im Sommer cineastisch: In den Sommerferien gesellt sich zum Werksschwimmbad auf dem Zechengelände eine Feriluft-Leinwand, auf der jeweils donnerstags Film-Highlights zum Thema Feuer gezeigt werden. Darunter sind z.B. der James-Bond-Klassiker "Feuerball" von 1965 (18. Juli), Harry Potter und der Feuerkelch (8. August) und die Feuerzangenbowle mit Heinz Rühmann (22. August).

Infos:

www.zollverein.de/kino

*

Die Lichtburg mag's luftig: Zwischen dem 15. August und dem 4. September zieht das ehrwürdige Lichtspielhaus erstmals mit einer Leinwand vor den Essener Dom. Auf dem Programm stehen aktuelle Filme, Klassiker, Highlights des Kinojahres 2018/2019 und ausgesuchte Arthousefilme. Das Areal zwischen Dom und Burgplatz wird dafür mit Einzelstühlen bestückt und bietet dann insgesamt über 500 Gästen Platz vor der 72 Quadratmeter großen Leinwand.

Infos: www.filmspiegel-essen.de

*

Der Aueseee in Wesel bildet die malerische Kulisse für das kleine Weseler Sommerkino. Vom 22. bis 25. August heißt es hier "Vorhang auf". Rund um das Filmprogramm gibt es Live-Musik lokaler Künstler.

www.wesel-tourismus.de

Pressekontakt: idr, Redaktion, Telefon: 0201/2069-281, E-Mail: idr@rvr.ruhr

Regionalverband Ruhr
info@rvr.ruhr
+49 201 2069-0