Aktuelles

VRR schließt Praxistest für neuen elektronischen Tarif ab

Gelsenkirchen (idr). Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) in Gelsenkirchen hat nach sechs Monaten die Testphase für sein nextTicket beendet. Seit März konnten Fahrgäste über ihr Smartphone einen neuen elektronischen Tarif nutzen, bei dem die gefahrenen Kilometer abgerechnet werden. Erste Zwischenergebnisse zeigen, dass nextTicket für die Nutzer eine lohnenswerte Alternative zu anderen Tarif-Modellen ist. Nach Abschluss des Praxistests werden jetzt sämtliche Erkenntnisse ausgewertet, um gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen und den politischen Gremien des VRR über das weitere Vorgehen zu beraten. Infos: www.vrr.dePressekontakt: VRR, Dino Niemann, Telefon: 0209/1584418, E-Mail: niemann@vrr.de

Gelsenkirchen (idr). Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) in Gelsenkirchen hat nach sechs Monaten die Testphase für sein nextTicket beendet. Seit März konnten Fahrgäste über ihr Smartphone einen neuen elektronischen Tarif nutzen, bei dem die gefahrenen Kilometer abgerechnet werden. Erste Zwischenergebnisse zeigen, dass nextTicket für die Nutzer eine lohnenswerte Alternative zu anderen Tarif-Modellen ist. Nach Abschluss des Praxistests werden jetzt sämtliche Erkenntnisse ausgewertet, um gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen und den politischen Gremien des VRR über das weitere Vorgehen zu beraten.

Infos: www.vrr.de

Pressekontakt: VRR, Dino Niemann, Telefon: 0209/1584418, E-Mail: niemann@vrr.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet