Aktuelles

Wälder, wilde Rinder und erlebte Geschichte auf der Bislicher Insel

Xanten (idr). Am nächsten Wochenende macht der RVR auf der Bislicher Insel mobil: Gleich drei Veranstaltungen bringen Naturliebhabern die Aue näher. "Durch die Wälder, durch die Auen" führt der rund zweistündige Spaziergang mit RVR Ruhr Grün am Freitag, 27. April, ab 14 Uhr. Unter der Leitung von Christoph Sprave erkundet die Gruppe die mystischen Landschaften der Bislicher Insel, die mal vom Wasser überflutet und mal durch grüne Weiden und wilde Auwälder gekennzeichnet sind. Wilde Rinder gibt es am Samstag, 28. April, 14 bis 16 Uhr, zu sehen. Die Teilnehmer begleiten den Agraringenieur und Niederrhein-Guide Martin Wenzel-Teuber über blühende Streuobstwiesen, entlang üppiger Weiden bis hin zu einer Landschaft, die von einer halbwilden Rinderherde gepflegt wird. Eine Anmeldung ist unter 02801/988230 erforderlich. Erwachsene zahlen fünf und Kinder im Alter von sechs bis 16 Jahren drei Euro. Zu einem Spaziergang durch die Geschichte der Bislicher Insel lädt Niederrhein-Guide Caroline Weber am Sonntag, 29. April, 15 bis 17.30 Uhr, ein. Im Mittelpunkt steht der Rhein, der sich im Laufe der Jahrtausende durch Naturgewalt und Menschenhand verändert hat. Von der Eiszeit bis zum Römerlager, von Rheinbegradigung und Kiesabbau gibt es Wissenswertes zu berichten. Für alle Touren zahlen Erwachsene je fünf Euro, Kinder (6 bis 16 Jahre) drei Euro. Treffpunkt ist jeweils das NaturForum Bislicher Insel, Bislicher Insel 11, 46509 Xanten. Das Veranstaltungsprogramm des NaturForums sowie das vollständige Programm "Natur erleben" stehen unter www.naturforum-bislicher-insel.de als Download.Pressekontakt: RVR, NaturForum, Jutta Eckardt, Telefon: 02801/988230, E-Mail: naturforumbislicherinsel@rvr-online.de

Xanten (idr). Am nächsten Wochenende macht der RVR auf der Bislicher Insel mobil: Gleich drei Veranstaltungen bringen Naturliebhabern die Aue näher. "Durch die Wälder, durch die Auen" führt der rund zweistündige Spaziergang mit RVR Ruhr Grün am Freitag, 27. April, ab 14 Uhr. Unter der Leitung von Christoph Sprave erkundet die Gruppe die mystischen Landschaften der Bislicher Insel, die mal vom Wasser überflutet und mal durch grüne Weiden und wilde Auwälder gekennzeichnet sind.

Wilde Rinder gibt es am Samstag, 28. April, 14 bis 16 Uhr, zu sehen. Die Teilnehmer begleiten den Agraringenieur und Niederrhein-Guide Martin Wenzel-Teuber über blühende Streuobstwiesen, entlang üppiger Weiden bis hin zu einer Landschaft, die von einer halbwilden Rinderherde gepflegt wird.

Eine Anmeldung ist unter 02801/988230 erforderlich. Erwachsene zahlen fünf und Kinder im Alter von sechs bis 16 Jahren drei Euro.

Zu einem Spaziergang durch die Geschichte der Bislicher Insel lädt Niederrhein-Guide Caroline Weber am Sonntag, 29. April, 15 bis 17.30 Uhr, ein. Im Mittelpunkt steht der Rhein, der sich im Laufe der Jahrtausende durch Naturgewalt und Menschenhand verändert hat. Von der Eiszeit bis zum Römerlager, von Rheinbegradigung und Kiesabbau gibt es Wissenswertes zu berichten.

Für alle Touren zahlen Erwachsene je fünf Euro, Kinder (6 bis 16 Jahre) drei Euro. Treffpunkt ist jeweils das NaturForum Bislicher Insel, Bislicher Insel 11, 46509 Xanten.

Das Veranstaltungsprogramm des NaturForums sowie das vollständige Programm "Natur erleben" stehen unter www.naturforum-bislicher-insel.de als Download.

Pressekontakt: RVR, NaturForum, Jutta Eckardt, Telefon: 02801/988230, E-Mail: naturforumbislicherinsel@rvr-online.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet