Aktuelles

Wasserratten können in Ruhrgebietsbädern günstig schwimmen

Metropole Ruhr (idr). Die Preise für städtische Hallenbäder im Ruhrgebiet sind günstig. Das ist das Ergebnis eines Städtevergleichs des Reiseanbieters 5vorFlug (www.5vorflug.de). Ermittelt wurden die jeweils günstigsten Hallenbad-Preise für eine Tageskarte in den 25 größten deutschen Kommunen. Demnach kostet der Eintritt im günstigsten Bad in Essen, Duisburg und Dortmund vier Euro, günstiger sind nur noch Karlsruhe (kostenlos) sowie in Augsburg und Mannheim (3,70 Euro). In Bochum müssen Besucher 4,50 Euro hinlegen. Im bundesweiten Durchschnitt liegen die Eintrittspreis bei 4,46 Euro. Besonders teuer ist das Schwimmen in Mönchengladbach. Dort zahlen Wasserratten 8,40 Euro.Pressekontakt: Tonka GmbH, Luisa Lindenthal, Telefon: 030/403647-613, E-Mail: luisa.lindenthal@tonka-pr.com

Metropole Ruhr (idr). Die Preise für städtische Hallenbäder im Ruhrgebiet sind günstig. Das ist das Ergebnis eines Städtevergleichs des Reiseanbieters 5vorFlug (www.5vorflug.de). Ermittelt wurden die jeweils günstigsten Hallenbad-Preise für eine Tageskarte in den 25 größten deutschen Kommunen.

Demnach kostet der Eintritt im günstigsten Bad in Essen, Duisburg und Dortmund vier Euro, günstiger sind nur noch Karlsruhe (kostenlos) sowie in Augsburg und Mannheim (3,70 Euro). In Bochum müssen Besucher 4,50 Euro hinlegen. Im bundesweiten Durchschnitt liegen die Eintrittspreis bei 4,46 Euro.

Besonders teuer ist das Schwimmen in Mönchengladbach. Dort zahlen Wasserratten 8,40 Euro.

Pressekontakt: Tonka GmbH, Luisa Lindenthal, Telefon: 030/403647-613, E-Mail: luisa.lindenthal@tonka-pr.com

Online-Redaktion
Team Medien und Internet