Aktuelles

Weniger Aids-Tote im Ruhrgebiet

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Die Zahl der Aids-Toten in der Metropole Ruhr ist in den vergangenen Jahren zurückgegangen. Für 2015 weist das Statistische Landesamt IT.NRW für die Städte und Kreise der Metropole Ruhr 29 Sterbefälle als Folge der HIV-Krankheit (Humane Immundefizienz-Viruskrankheit) aus. Das waren 15 weniger als im Vorjahr (-34 Prozent) und acht weniger als im Jahr 2013. Landesweit verringerte sich die Zahl der HIV-Toten zwischen 2014 und 2015 um 18,2 Prozent auf 99. Infos unter unter: www.it.nrw.dePressekontakt: IT.NRW, Pressestelle, Telefon: 0211/9449-6660, E-Mail: pressestelle@it.nrw.de

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Die Zahl der Aids-Toten in der Metropole Ruhr ist in den vergangenen Jahren zurückgegangen. Für 2015 weist das Statistische Landesamt IT.NRW für die Städte und Kreise der Metropole Ruhr 29 Sterbefälle als Folge der HIV-Krankheit (Humane Immundefizienz-Viruskrankheit) aus. Das waren 15 weniger als im Vorjahr (-34 Prozent) und acht weniger als im Jahr 2013.

Landesweit verringerte sich die Zahl der HIV-Toten zwischen 2014 und 2015 um 18,2 Prozent auf 99.

Infos unter unter: www.it.nrw.de

Pressekontakt: IT.NRW, Pressestelle, Telefon: 0211/9449-6660, E-Mail: pressestelle@it.nrw.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet