Aktuelles

Westfalenhallen zufrieden mit Messe-Premieren nach Lockdown

Dortmund (idr). Die Westfalenhallen Dortmund ziehen eine positive Bilanz für die ersten Messen nach dem coronabedingten Lockdown: 20.000 Menschen besuchten Europas größte Kreativmesse "Creativa" und die parallel laufende Nachhaltigkeitsmesse "Fair Friends". Für die Messen hatten die Westfalenhallen mit den Gesundheitsbehörden ein umfassendes Hygienekonzept abgestimmt. Die Maßnahmen reichten vom kontaktlosen Kauf der Tickets über breitere Gänge in den Messehallen bis hin zur ständigen Erfassung der aktuellen Besucherzahlen. Die nächste "Creativa" findet vom 24. bis 28. März statt, die "Fair Friends" wird vom 27. bis 29. August angeboten. Infos: www.westfalenhallen.dePressekontakt: Westfalenhallen Unternehmensgruppe GmbH, Robin Uhlenbruch, Telefon: 0231/1204-514, E-Mail: robin.uhlenbruch@westfalenhallen.de

Dortmund (idr). Die Westfalenhallen Dortmund ziehen eine positive Bilanz für die ersten Messen nach dem coronabedingten Lockdown: 20.000 Menschen besuchten Europas größte Kreativmesse "Creativa" und die parallel laufende Nachhaltigkeitsmesse "Fair Friends".

Für die Messen hatten die Westfalenhallen mit den Gesundheitsbehörden ein umfassendes Hygienekonzept abgestimmt. Die Maßnahmen reichten vom kontaktlosen Kauf der Tickets über breitere Gänge in den Messehallen bis hin zur ständigen Erfassung der aktuellen Besucherzahlen.

Die nächste "Creativa" findet vom 24. bis 28. März statt, die "Fair Friends" wird vom 27. bis 29. August angeboten.

Infos: www.westfalenhallen.de

Pressekontakt: Westfalenhallen Unternehmensgruppe GmbH, Robin Uhlenbruch, Telefon: 0231/1204-514, E-Mail: robin.uhlenbruch@westfalenhallen.de

Online-Redaktion
Team Medien und Internet