Aktuelles

Zahl der Adoptionen in der Metropole Ruhr geht weiter zurück

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). 2017 wurden in der Metropole Ruhr 241 Kinder und Jugendliche zur Adoption vermittelt (117 Mädchen und 124 Jungen). Damit wurden sechs Adoptionen weniger ausgesprochen als im Vorjahr. Die höchsten Adoptionszahlen des vergangenen Jahres hatten der Kreis Recklinghausen (34) und Essen (29). Die wenigsten Vermittlungen gab es in Hagen (3) und Bottrop (1). Seit 2011 hat die Zahl der Adoptionen um fast zehn Prozent abgenommen. Das haben Statistiker des Regionalverbandes Ruhr (RVR) auf Basis aktueller Daten des Landesamtes IT.NRW ermittelt. Ende 2017 waren im Ruhrgebiet 84 Kinder und Jugendliche zur Adoption vorgemerkt. Dem gegenüber standen 261 Bewerber, die ein Kind adoptieren wollten. 155 Mädchen und Jungen befanden sich 2017 in der Adoptionspflege, also in einer Art Probephase für zukünftige Eltern und Kind. NRW-weit wurden 2017 insgesamt 866 Kinder und Jugendliche zur Adoption vermittelt (436 Jungen und 430 Mädchen) - 80 weniger als im Vorjahr. Infos unter www.it.nrw.dePressekontakt: IT.NRW, Pressestelle, Telefon: 0211/9449-6660, E-Mail: pressestelle@it.nrw.de; RVR, Nils Heinrich, Telefon: 0201/2069-490, E-Mail: heinrich_n@rvr.ruhr

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). 2017 wurden in der Metropole Ruhr 241 Kinder und Jugendliche zur Adoption vermittelt (117 Mädchen und 124 Jungen). Damit wurden sechs Adoptionen weniger ausgesprochen als im Vorjahr. Die höchsten Adoptionszahlen des vergangenen Jahres hatten der Kreis Recklinghausen (34) und Essen (29). Die wenigsten Vermittlungen gab es in Hagen (3) und Bottrop (1). Seit 2011 hat die Zahl der Adoptionen um fast zehn Prozent abgenommen. Das haben Statistiker des Regionalverbandes Ruhr (RVR) auf Basis aktueller Daten des Landesamtes IT.NRW ermittelt.

Ende 2017 waren im Ruhrgebiet 84 Kinder und Jugendliche zur Adoption vorgemerkt. Dem gegenüber standen 261 Bewerber, die ein Kind adoptieren wollten. 155 Mädchen und Jungen befanden sich 2017 in der Adoptionspflege, also in einer Art Probephase für zukünftige Eltern und Kind.

NRW-weit wurden 2017 insgesamt 866 Kinder und Jugendliche zur Adoption vermittelt (436 Jungen und 430 Mädchen) - 80 weniger als im Vorjahr.

Infos unter www.it.nrw.de

Pressekontakt: IT.NRW, Pressestelle, Telefon: 0211/9449-6660, E-Mail: pressestelle@it.nrw.de; RVR, Nils Heinrich, Telefon: 0201/2069-490, E-Mail: heinrich_n@rvr.ruhr

Online-Redaktion
Team Medien und Internet