Kopfbereich mit 3er-Raster

Essen

BESUCHERMAGNET IN SACHEN BILDUNG UND KULTUR

Essen im Herzen der Metropole Ruhr ist Sitz von acht 100 der umsatzstärksten deutschen Unternehmen. Branchenschwerpunkte sind Energie, Informations- und Kommunikationstechnologie und Gesundheitswirtschaft.

Die Universität Duisburg-Essen, das Aalto-Theater, das Museum Folkwang und das Welterbe Zollverein sind überregionale Anziehungspunkte.

Gut zu wissen

Weitere Informationen zur Region finden Sie hier:

www.essen.de

Statistische Daten zu Essen und zum Ruhrgebiet unter statistik.rvr.ruhr

graue Schachtel

Der Regionalverband in Essen

Essen ist auch der Hauptsitz des Regionalverbands Ruhr (RVR) und seines Tochterunternehmens Business Metropole Ruhr (BMR).

Für die Verbindung von RVR und Stadt Essen wichtig ist das Welterbe Zollverein, denn dort ist das Besucherzentrum für die Route Industriekultur beheimatet, deren Träger der RVR ist.

Zeche und Kokerei Zollverein sind zugleich Großstandorte der Route und werden vom RVR bei der Instandsetzung gefördert.

Von Essen aus hat der RVR seine Initiative für den Radschnellweg Ruhr RS1 gestartet und mit dem Ausbau der Trasse „Rheinische Bahn“ 2015 eine Musterstrecke zwischen dem Uni-Viertel und dem Mülheimer Hauptbahnhof in Betrieb genommen.

weiße Schachtel

Freizeitvergnügen

Radfahrinnen und Radfahrer profitieren auch in ihrer Freizeit vom RVR-Radwegenetz. Der Ruhrtalradweg ist wiederholt zu einem der beliebtesten Radwege gewählt worden. Über die Grugabahn nach Osten und die Kray-Wanner-Bahn nach Westen ist das Essener Radwegenetz regional verbunden.

Nicht verpassen bei einem Besuch in Essen sollte man das Ruhr Museum auf dem Welterbe Zollverein und das Museum Folkwang mit seiner herausragenden Sammlung und attraktiven Wechselausstellungen.

Wunderschön spazieren lässt es sich im Grugapark, am Schloss Borbeck oder am Baldeneysee.

Weithin sichtbare Landmarke der Essener Stadtsilhouette ist die Schurenbachhalde im Norden. Auf dem höchsten Punkt der Halde in RVR-Besitz steht die „Bramme für das Ruhrgebiet“ des amerikanischen Künstlers Richard Serra. Dort oben angekommen bietet sich den Besuchern eine einmalige Rundsicht über die Region.

 

graue Schachtel

Der perfekte Tag

Der Tag startet erholsam mit einem Spaziergang durch den Landschaftspark Mechtenberg, gelegen im Städtedreieck zwischen Bochum, Gelsenkirchen und Essen.

Der RVR hat dieses regionale Erholungsgebiet zusammen mit den Anrainerstädten entwickelt. Heute genießen die Besucher hier landschaftliche Idylle mit Obstwiesen, Alleen, Ackerflächen und Bauernhof ebenso wie die Aussicht von der nahegelegenen Halde Rheinelbe mit der Himmelstreppe.

Zu solch einem entspannten Vormittag passt ein Nachmittag mit Wellness, Spaß und Spiel. Auch dazu lädt ein Gemeinschaftsprojekt von RVR und kommunalen Partnern ein: Der 30 Hektar große Revierpark Nienhausen, gelegen an der Stadtgrenze Essen/Gelsenkirchen und unter dem Dach der neuen Freizeitgesellschaft Metropole Ruhr vom RVR zusammen mit den Städten Essen und Gelsenkirchen betrieben, wurde zum Gesundheitspark umgestaltet.

In der ganzjährig geöffneten Parkanlage gibt es außer Sauna, Sole- und Freibad auch einen Wasserspielplatz, eine Minigolfanlage und Rasenflächen zum Herumtoben.

Wer nach diesem erholsamen Tag noch genug Elan hat, ist zum Kulturgenuss in der Essener Philharmonie oder im Aalto-Theater aufgerufen.

 

Regionalverband Ruhr
info@rvr.ruhr
+49 201 2069-0