RVR-Newsletter

In die Ferne wandern zwischen Olfen und Wesel auf dem Hohe Mark Steig

Eine willkommene Ablenkung von Homeoffice, Homeschooling und Co. bietet der jetzt fertiggestellte Fernwanderweg Hohe Mark Steig zwischen Olfen und Wesel. Auf 137 Kilometern verbindet er vielfältige Naturlandschaften, Aussichtpunkte und Sehenswürdigkeiten in elf Gemeinden im Ruhrgebiet, am Niederrhein und im Münsterland.

Magentafarbene Schilder mit einem leicht geschwungenen Weg und stilisierten Bäumen führen Wander-Fans durch die attraktiven Landschaften des Naturparks Hohe Mark mit den Waldgebieten Haard, Hohe Mark, Üfter Mark, Dämmerwald und Diersfordter Wald sowie der Westruper Heide und der Holtwicker Wacholderheide.

Am Wegesrand liegen die Schleusen Datteln und Ahsen, die Gewässer Lippe, Stever, Issel, Schwarzes Wasser sowie der Halterner Stausee und der Auesee, der Naturwildpark Granat und die Schlösser Lembeck und Diersfordt.

Ergänzend zur Hauptstrecke und der 18 Kilometer langen Wasserroute wird es künftig auch Rundwege für Tagesgäste geben – die sogenannten Landstreifer. Mit der "Waldpromenade" in Oer Erkenschwick, die der RVR im Oktober 2020 eröffnet hat, gibt es bereits einen.

Die Entwicklung und Vermarktung des Hohe Mark Steigs ist ein Baustein des Regionale-2016-Projekts "WALDband".

Infos zum Projekt:

www.waldband.rvr.ruhr

Informationen zum Hohe Mark Steig, u. a.GPX Tracks:

hohe-mark-steig.de

Kerstin Röhrich
Team Redaktion, Fachinformation
Referat Strategische Entwicklung und Kommunikation
roehrich@rvr.ruhr
+49 201 2069-281
Martina Kötters
Chefredaktion
Team Medien und Internet
Referat Strategische Entwicklung und Kommunikation
koetters@rvr.ruhr
+49 201 2069-374