RVR-Newsletter

Wandern, Baden und Naturerleben

Ganz im Süden des Ruhrgebiets, schon fast im Sauerland, liegt die Glörtalsperre bei Breckerfeld. Kälteunempfindliche können dort schon jetzt ein kühles Bad nehmen. Alle anderen finden bestimmt den 3,4 Kilometer langen Rundweg rund um die Talsperre anziehender.

Immerhin eine Ahnung von Sommer gibt die Badestelle am Nordufer mit ihrem alten Baumbestand und den neu angelegten „Sandinseln“. Das Baden auf eigene Gefahr ist erlaubt.

Wer lieber außerhalb des Wassers aktiv ist, kann über den barrierearmen Wanderweg „Rund um die Glör“ spazieren gehen. Thementafeln am Wegesrand geben Auskunft zur Glör und ihrer Geschichte.

Und wer weiter hinaus will: Mehrere Weit- und Rundwanderwege starten an der Glörtalsperre und laden zur Erkundung der umgebenden vielfältigen Natur ein.

Ein neu errichteter Waldspielplatz für die Kleinen und ein Bewegungsparcour für die Großen laden zum Verweilen ein.

Herzstück des gastronomischen Angebots ist das Restaurant des Hauses Glörtal mit seiner großen Seeterrasse plus Kastaniengarten und dem benachbarten Bikertreff.

Um die Glörtalsperre als Freizeitangebot zu erhalten und auszubauen, hat der Regionalverband Ruhr (RVR) als Hauptgesellschafter zusammen mit dem Ennepe-Ruhr-Kreis, dem Märkische Kreis und den Städten Breckerfeld und Halver sowie der Gemeinde Schalksmühle Ende 2000 die Freizeitschwerpunkt Glörtalsperre GmbH gegründet.

Weitere Informationen, auch zu Anfahrt, Badebetrieb und Öffnungszeiten auf

gloer.ruhr

Kerstin Röhrich
Team Redaktion, Fachinformation
Referat Strategische Entwicklung und Kommunikation
roehrich@rvr.ruhr
+49 201 2069-281
Martina Kötters
Chefredaktion
Team Medien und Internet
Referat Strategische Entwicklung und Kommunikation
koetters@rvr.ruhr
+49 201 2069-374