RVR-Newsletter

Route Industrienatur

Wildkräuter entdecken auf der Route Industrienatur

Nachtkerze, Johanniskraut und Natternkopf - zahlreiche Wildkräuter sind heute heimisch auf den Industriebrachen der Region. Was an vielen Standorten wächst, wie die Kräuter in die Region kamen und welche Eigenschaften und Heilkräfte sie haben, erfahren Naturliebhaber bei vier Exkursion mit dem Regionalverband Ruhr (RVR).

Die Exkursion auf der Route Industrienatur finden statt am

8. Mai, 11 bis 13 Uhr, auf der Brache Vondern in Oberhausen, Treffpunkt: Parkplatz am Haus Ripshorst, Ripshorster Straße 306
8. Mai, 14 bis 16 Uhr, auf der Kokerei Hansa in Dortmund, Treffpunkt: Pförtnerhaus, Emscherallee 11

15. Mai,  11 bis 13 Uhr, im Landschaftspark Duisburg-Nord, vor dem Besucherzentrum am Hauptschalthaus, Emscherstraße 71
15. Mai, 15 bis 17 Uhr, auf der Halde Großes Holz in Bergkamen, Parkplatz am westlichen Haldenzugang, Waldstraße

Die Touren kosten jeweils für Erwachsene fünf, für Kinder drei Euro.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Infos zu den Touren gibt es beim RVR-Besucherzentrum Haus Ripshorst unter Telefon: 0208/3770-940.

Die Route Industrienatur ist ein RVR-Projekt und umfasst 19 Standorte überall im Ruhrgebiet. Auf den Industriebrachen ist eine besondere Natur aus heimischen und nichtheimischen Pflanzenarten zu entdecken, darunter auch seltene und wunderbare Kräuter, die für viele Zwecke Verwendung finden. Vögel und Füchse sagen sich an vielen Stellen gute Nacht.

Infos zu diesen und weiteren Terminen unter:

industrienatur.rvr.ruhr - Veranstaltungskalender

Internetredaktion
koetters@rvr.ruhr
+49 201 2069-374