Pressemitteilung

KLIMA FESTIVAL RUHR Picknick

Die Zukunft im Blick

Gelsenkirchen. Am Samstag, 21. August 2021 geht das KLIMA FESTIVAL RUHR Picknick des Regionalverband Ruhrim Revierpark Nienhausen für Jugendliche von 14 bis 17 Jahren an den Start. Mit dabei Daniel Danger, Mona Ameziane, Sharo 45 und viele mehr. Auch die Festival-Blogger*innen berichten live in den Social-Media-Kanälen des KLIMA FESTIVAL RUHR vom Picknick. 

Chillen und Snacken ist an diesem Nachmittag in den einzelnen Picknick-Lounges mit bis zu fünf Freund*innen aber nicht nur angesagt. Stattdessen wartet das Programm mit vielen interaktiven Programmpunkten auf.

Neben einem Klima-Poetry-Slam als Warm-Up ins Thema Klimaschutz mit Zoë Hars, Christofer mit F und Abdul Chahin, heißt es dann: Mitmachen! Aber nicht allein! Beim Klima-Quiz und dem anschließenden Meet&Create, bei dem die Meinungen und Positionen der Jugendlichen zum Klimaschutz ein Gesicht bekommen, stehen den Jugendlichen in den Picknick-Lounges Daniel Danger, Mona Ameziane, Julia Klös und Sharo45 zur Seite.

„Das KLIMA FESTIVAL RUHR Picknick ist vor allem ein Angebot an die Jugend, die während in der Pandemie auf vieles verzichten musste. Im Revierpark Nienhausen erwartet die jungen Menschen ein Nachmittag im Zeichen des Klimawandels mit gemeinsamen Aktionen, spannenden Diskussionen und chilliger Musik. So wollen wir das Engagement für Klimaschutz belohnen und fördern, das auch im Ruhrgebiet künftig immer weiter an Bedeutung gewinnen wird.“, meint Prof. Dr. Hans Peter Noll, stellvertretender Vorsitzender der RVR-Verbandsversammlung.

 Nina Frense, Bereichsleiterin für Umwelt und Grüne Infrastruktur vom Regionalverband Ruhr, ergänzt: "Wie sehen die Visionen und Lebensmodelle für eine junge und klimaneutrale Metropole Ruhr aus?" Das sind die Fragen, die beim KLIMA FESTIVAL RUHR Picknick verhandelt werden. Wir sind auf dem Weg zur grünsten Industrieregion der Welt. Aber es war und ist vor allem die Jugend, die hier, wie überall in Europa, Druck gemacht hat. Zurecht, denn es geht um ihre Zukunft. Es wird Zeit, dass wir nicht nur zuhören, sondern gemeinsam nach Lösungen suchen.“

Für den richtigen Sound sorgen übrigens Singer-Songwriter Leo Karter aus Oberhausen und die Bochumer Indie-Rock-Band WYME an diesem Nachmittag auf der Bühne.

Wer dabei sein will, kann sich unter www.klimafestival.ruhr/tickets noch schnell sein Ticket für das KLIMA FESTIVAL RUHR Picknicksichern.

Wer es nicht schafft: Für alle daheimgebliebenen gibt es ein Trostpflaster. Die Festival-Blogger*innen berichten aus dem Revierpark auf dem Instagram-Account des KLIMA FESTIVAL RUHR. Sie alle kommen aus der Metropole Ruhr und sind ebenso jung wie das Publikum – 14-17 Jahre alt. In einem dreimonatigen Traineeprogramm hatten sie sich für Berichterstattungen von KLIMA FESTIVAL RUHR Veranstaltungen als Blogger*in qualifiziert.

Mehr Informationen zum KLIMA FESTIVAL RUHR PICKNICK gibt es hier:

klimafestival.ruhr

Pressekontakt

Jens Hapke
Leitung Medien/Internet
Pressesprecher
hapke@rvr.ruhr
+49 201 2069-495
Barbara Klask
Pressesprecherin
klask@rvr.ruhr
+49 201 2069-201

Kontaktbox(en)

Constanze Link
Assistenz
Referat Strategische Entwicklung und Kommunikation
Team Medien und Internet
link@rvr.ruhr
+49 201 2069-283