Pressemitteilung

RVR gestaltet neuen Eingang für den Revierpark Gysenberg

Erlebnistag für die ganze Familie am 19. September

Der Regionalverband Ruhr (RVR) gestaltet den Haupteingang zum Revierpark Gysenberg in Herne um und wertet diesen auf. Dafür wird ab heute (6. September) der störende Überbau zwischen Kiosk und Eissporthalle zurückgebaut und Platz gemacht für eine großzügige und einladende Eingangsgestaltung. Auch der Kiosk wird abgerissen.

Dr. Frank Dudda, Hernes Oberbürgermeister und Vorsitzender der RVR-Verbandsversammlung, freut sich über den Auftakt der umfassenden Sanierungsarbeiten am Gysenberg: „Der Revierpark ist die grüne Lunge unserer Stadt und ein zentraler Bestandteil der grünen Infrastruktur in Herne. Der Abriss des Kiosks ist ein erstes sichtbares Zeichen für die umfassende Modernisierung des Areals. Der RVR investiert hier fünf Millionen Euro in die Verbesserung der Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger.“

Die Baumaßnahme dauert etwa zwei Wochen. Vom13. bis 17. September wird der barrierefreie Zugang verlegt. In dieser Zeit ist Barrierefreiheit nur über den Eingang in den Park am LAGO gegeben. Die Kosten für den Abbruch belaufen sich auf 30.000 Euro.

Die Gestaltung des neuen Eingangs ist der Auftakt eines umfassenden Vorhabens. Unter dem Motto „Natur und Tivoli“ revitalisiert der RVR den Revierpark Gysenberg mit einem Investitionsvolumen von über fünf Millionen Euro. Besucherinnen und Besucher können sich künftig auf ein vielfältiges Spiel- und Sportangebot inklusive eines Pumptracks, neue Sitz- und Aufenthaltsmöglichkeiten sowie spannende Umweltbildungs- und Erlebnisangebote freuen. Ein neues Beschilderungs- und ein insektenfreundliches Beleuchtungssystem gehören ebenfalls zur Umbaumaßnahme. Durch die ökologische Aufwertung wird eine Fülle und Vielfalt an Flora und Fauna zu sehen sein.

Neben vorbereitenden Rodungsmaßnahmen werden im Winter 2021/2022 erste Pflanzungen im Ökopark vorgenommen. Eine Obstbaumwiese mit qualitativ hochwertigen Obstbäumen und offene Wiesenflächen entstehen. Ab Frühjahr 2022 beginnen dann die Landschaftsbauarbeiten.

RVR-Beigeordnete Nina Frense betont: „Die neu gestalteten Revierparks zeigen anschaulich, wie die grüne Infrastruktur der Metropole Ruhr Mensch, Natur und Raum auf dem Weg zur grünsten Industrieregion Europas verbindet.“

Erlebnistag für die ganze Familie am 19. September

Am 19. September lädt der RVR Groß und Klein zu einem Erlebnistag in alle fünf Revierparks ein. Von 10 bis 17:30 Uhr werden verschiedenste Mitmachführungen angeboten. In Kleingruppen von maximal 15 Personen können sich Besucherinnen und Besucher im Revierpark Gysenberg beispielsweise auf eine Entdeckungstour durch die Wildnis oder eine abenteuerliche Suche nach dem Schatz des Gysen begeben. Wer es lieber sportlich mag, kann sich bei einem Discgolf-Schnupperkurs auspowern. Viel Spaß macht es auch im Workshop Landart durch die Natur zu gehen und mit natürlichen Werkstoffen und Materialien eigene kreative Werke zu gestalten. Alles ist kostenlos, nur eine Anmeldung ist erforderlich.

Anmeldung und weitere Infos unter

revierparks.rvr.ruhr

Fünf Parks, sieben Städte, eine Metropole

Die fünf Revierparks liegen mitten im Ballungszentrum der Metropole Ruhr und reichen von Duisburg im Westen bis nach Dortmund im Osten der Region. Für die meisten Menschen in der Metropole Ruhr sind die Parkanlagen in nur wenigen Minuten erreichbar. Als wohnortnahe und multifunktionale Freiräume sind sie bedeutende Bestandteile der sozialen grünen Infrastruktur, die für die Lebensqualität in der Metropole Ruhr stehen und die Region als attraktiven Standort für Wohnen, Leben und Arbeiten stärken.

Mit einem Investitionsvolumen von 28 Millionen Euro werden alle Parks revitalisiert. EU und Land fördern die Maßnahmen zu 80 Prozent im Rahmen des EFRE-Aufrufs „Grüne Infrastruktur NRW“ vom NRW-Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz. Der RVR übernimmt zwanzig Prozent der Kosten.

Pressekontakt

Jens Hapke
Leitung Medien/Internet
Pressesprecher
hapke@rvr.ruhr
+49 201 2069-495
Barbara Klask
Pressesprecherin
klask@rvr.ruhr
+49 201 2069-201

Kontaktbox(en)

Constanze Link
Assistenz
Referat Strategische Entwicklung und Kommunikation
Team Medien und Internet
link@rvr.ruhr
+49 201 2069-283