25-50-25 weiß

Route Industrienatur

Halde Sachsen | Industrienatur - Hamm

Eine Öko-Höhenwanderung

Halde Sachsen mit ihren drei Haldengipfeln weist kleinräumig ganz unterschiedliche Lebensräume für Pflanzen und Tiere auf. Wiesen, Büsche und andere Gehölzgruppen, waldartige Bereiche und Kleingewässer führen zu einer besonderen ökologischen Vielfalt.

Neben dichteren Baumbeständen aus Birken, Ahorn, Eschen und Vogelkirschen gibt es verschiedene Grünflächen mit Wildkräutern und Gräsern. Hier findet man Wilde Karde, Königskerze, Johanniskraut, Schafgarbe, Wiesenknopf, Wilde Möhre, Wiesenmargerite und Beifuß.  Außerdem gedeihen auf den kargen Böden gelb blühende, gebietsfremde Pionierpflanzen wie Nachtkerze, Goldrute und Schmalblättriges Greiskraut. Um in dem steinigen Haldenboden guten Halt zu finden, kann der blau blühende Natternkof bis zu 2,5 Meter lange Wurzeln bilden.

Auf den sonnigen, blütenreichen Flächen sind viele Schmetterlinge unterwegs wie Tagpfauenauge, Admiral und Bläuling. Schon früh im Jahr ist an den Waldrändern der Zitronenfalter zu sehen, der als einzige Schmetterlingsart schutzlos frei in der Vegetation überwintert. Durch die Bildung von Glyzerin, Sorbit und Eiweißen gelingt es ihm, den Gefrierpunkt der Körperflüssigkeit so abzusenken, dass er auch minus 20 Grad schadlos übersteht.

Auf den steilen Hängen der alten Kegelhalde hat sich ein lichter Birkenwald mit sehr spärlichem Unterwuchs ausgebreitet. Am Wegesrand und neben der Treppe  aus Ruhrsandstein wachsen Weidenröschen, Nelkenwurz und Brombeere.

Im Frühjahr und Sommer laufen auf der Halde die kleinen, auffallend rot-schwarz gemusterten Feuerwanzen scharenweise herum. Sie leben sehr gesellig. Auch viele Weinberg- und Hainbänderschnecken findet man am Wegesrand. Bei hohen Temperaturen können sie sich in ihr Haus zurückziehen.

Am Haldenfuß kann man während der Dämmerung mit etwas Glück Fledermäuse beobachten, die entlang der Gehölzränder nach Nachtfaltern und anderen Insekten jagen. In den Wintermonaten halten sie allerdings in Höhlen, Kellern, Stollen oder auf Dachböden Winterschlaf.

Die Halde Sachsen ist Standort der Route Industrienatur, einem Projekt des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Die Halde befindet sich im Besitz des RVR.

mehr dazu 

Adresse
Sachsenweg 8
59077 Hamm 

drei Kontaktboxen

Haus Ripshorst
RVR-Besucherzentrum
hausripshorst@rvr.ruhr
+49 208 3770 94-0
Ripshorster Straße 306, 46117 Oberhausen