25-50-25 weiß

Motorsägenkurse

Für Frauen und Männer

Die Grundkenntnisse an der Motorsäge vermittelt 2023 der Regionalverband Ruhr (RVR Ruhr Grün) in einem zweitägigen Kurs am Forsthof Hohe Mark (bei Lembeck/Kreis Recklinghausen).

In 18 Unterrichtseinheiten können Sie die Grundlagen der Motorsägenarbeit für liegendes und stehendes Holz bis ca. 20 cm Durchmesser erlernen. Bei erfolgreichem Bestehen des Kurses erhalten Sie ein Zertifikat, das den Anforderungen der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) und dem Modul A der Deutsche gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) entspricht.

25-50-25 grau

Im Einsatz: Forstwirt mit Motorsäge. Sie gehört neben Hammer und Keil, Maßband, Kluppe und Nummerierzeug zu den Hauungswerkzeugen der Forstwirtin bzw. des Forstwirts.
Das Kaminholz stammt aus den Wäldern des RVR und wird mit der Motorsäge zugeschnitten. Das will gelernt sein. © RVR/Soria

Gut zu wissen

Der Kurs schließt mit einer Lernkontrolle ab. Ein entsprechendes Zertifikat wird nach dem Ende des Kurses ausgegeben.

Das RVR-Zertifikat wird auch von anderen Forstverwaltungen anerkannt und erfüllt die Anforderungen der SVLFG und DGUV, Modul A.

Anforderungen DGUV

Anforderungen SVLFG

25-50-25 weiß

Inhalte des Kurses und Anmeldung

Sicherheitstechnische Unterweisung im Umgang mit der Motorsäge am liegenden und stehenden Holz (max. BHD 20 cm) unter einfachen Verhältnissen (Kriterien nach VSG 4.2 SVLFG und DGUV Modul 4)

Motorsägenkurse: Termine 2024 (jeweils 08.00 - 17.30 Uhr)

23. – 24.02.2024 (bereits ausgebucht)

27. – 28.09.2024 (bereits ausgebucht)

25. – 26.10.2024

Die Online-Anmeldung für die Kurse im Jahr 2024 ist ab sofort möglich: 

Online-Anmeldung

Teilnahmenvoraussetzungen

  • Mindestalter 18 Jahre (Ausnahme Ausbildung)
  • die körperliche und geistige Eignung muss vorhanden sein
  • Komplette persönliche Schutzausrüstung (PSA):
  • Schutzhelm mit Gesichts- und Gehörschutz (DIN EN 397, DIN EN 1731, DIN EN 352 Teil 2)
  • Schnittschutzhose (DIN EN 381)
  • Schnittschutzschuhe oder -stiefel (DIN EN ISO 17249)
  • normale Arbeitshandschuhe (DIN EN 388)
  • Motorsäge mit Benzin – besser Alkylatbenzin – und biologisch abbaubarem Kettenöl

Die Kursgebühr beträgt 220,00 EURO inkl. Mwst.

25-50-25 grau

Ausbildungsinhalte Theorie

  • persönliche Schutzausrüstung
  • Maschinen- und Gerätekunde für Brennholzaufarbeitung
  • Sicherheitseinrichtungen an der Motorsäge
  • Sonderkraftstoffe und biologisch abbaubares Motorsägenöl
  • Schnitt- und Fälltechniken
  • schneiden von unter Spannung liegenden Holzes
  • Motorsägenbedienung und Wartung

Ausbildungsinhalte Praxis

  • Sichtung und Überprüfung der mitgebrachten Motorsägen und persönlichen Schutzausrüstung
  • Bedienung und Wartung der Motorsäge bzw. der Motorsägenkette
  • Schärfung der eigenen Motorsägenkette
  • praktische Arbeiten mit der Motorsäge am liegenden Holz unter einfach Verhältnissen
  • praktische Arbeiten mit der Motorsäge am liegenden und stehenden Holz mit einem max. BHD von 20 cm