Veranstaltung - Prozessschutz im Wald

Beitrag zur ökologischen Waldwirtschaft und zur Grünen Infrastruktur in der Metropole Ruhr

Dokumentation

Am 30. September 2021 fand im ChorForum in Essen die Tagung „Prozessschutz im Wald – Beitrag zur ökologischen Waldwirtschaft und der Grünen Infrastruktur in der Metropole Ruhr“ statt.

Die Veranstaltung hat lokale Akteure aus Politik, Naturschutz und Forstwirtschaft mit den Mitarbeiter*innen von RVR und RVR Ruhr Grün zusammengebracht und für ein besseres Verständnis der komplexen Thematik Prozessschutz und Wildnis gesorgt. Die spannenden Expertenvorträge wurden durch interessante Diskussionen zwischen den Vortragenden und Teilnehmer*innen ergänzt.

Wir stellen Ihnen im Folgenden die Präsentationen der Tagung zur Verfügung.

grau

Download

  • Christian Ammer, Georg-August-Universität Göttingen: Biologische Vielfalt im Wirtschaftswald - ein Widerspruch in sich?
  • Dr. Björn Seintsch e. a., Themen-Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie: Auswirkungen der EU-Biodiversitätsstrategie - Einordnung der nationalen Prozess- und Wildnisstrategie im globalen Kontext.
  • Nina Frense, RVR-Beigeordnete Umwelt und Grüne Infrastruktur: Prozessschutz im Wald. Beitrag zur ökologischen Waldwirtschaft und der Grünen Infrastruktur in der Metropole Ruhr.
  • Michael Elmer, Wald und Holz NRW: Naturwälder in Nordrhein-Westfalen.
  • Dr. Peter Finck, Bundesamt für Naturschutz: Mehr Wildnis in Deutschland – Warum wir Wildnisgebiete brauchen.
  • Dr. Peter Meyer, Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt: Wildnis und Prozessschutz im Wald.

Programm am 29. September

9:30 – 10:00
Entree

10:00 – 10:10
Nina Frense, RVR-Beigeordnete Bereich Umwelt und Grüne Infrastruktur
Einordnung in die Offensive Grüne Infrastruktur 2030

10:10 - 10:20
Thomas Kämmerling, Betriebsleiter RVR Ruhr Grün
Ökologische Waldbewirtschaftung durch RVR Ruhr Grün

10:20 - 10:30
Dr. Ralf Petercord, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW: Grußwort des Landes NRW

10:30 – 11:15
Dr. Peter Finck, BfN
Mehr Wildnis in Deutschland - Warum wir Wildnisgebiete brauchen

11:15 – 12:00
Prof. Dr. Christian Ammer, Georg-August- Universität Göttingen
Auswirkung der Waldbewirtschaftung auf die Biodiversität

12:00 – 12:15
Kaffeepause

12:15 – 13:00
Dr. Björn Seintsch, Thünen-Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie
Auswirkungen der EU-Biodiversitätsstrategie – Einordung der nationalen Prozessschutz- und Wildnisstrategie im globalen Kontext

13:00 – 14:00
Mittagspause

14:00 – 14:45
Dr. Peter Meyer, Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt:
Wildnis und Prozessschutz im Wald

14:45 – 15:30
Michael Elmer, Landesbetrieb Wald und Holz
Entwicklung der Wildnisentwicklungsgebiete und Naturwaldzellen in NRW

15:30 – 16:00
Abschlussrunde

16:00 – 16:15
Fazit, Zusammenfassung mit Schlusswort
Thomas Kämmerling, Betriebsleiter RVR Ruhr Grün

Dr. Dirk Bieker
RVR Ruhr Grün
Team Ökosystemmanagement/Biologische Stationen/Ökol. Bodenfondsmanagement
bieker@rvr.ruhr
+49 201 2069-392