REVIERPARKS 2020

ZUKUNFT UND HEIMAT

25-50-25 grau

Nachhaltig, umweltgerecht und trendbewusst

Erlebnisreiche Begegnungs-, Bildungs- und Spielangebote für alle Menschen in artenreicher Natur – das ist die Zielsetzung, nach der der Regionalverband Ruhr (RVR) die fünf Revierparks in der Metropole Ruhr revitalisieren und nachhaltig verändern möchte.

Durch veränderte klimatische und gesellschaftliche Anforderungen ist sowohl die ökologische Aufwertung und Revitalisierung der 30-45 Hektar großen Parkanlagen als auch eine integrativere Gestaltung der Angebote wie der (Wasser-) Spielplätze und Sportanlagen notwendig. Über das Förderprogramm „Grüne Infrastruktur NRW“ (GI) wurden vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW rund 28 Millionen Euro (80 Prozent EFRE- /Landesmittel und 20 Prozent Eigenmittel des RVR) bewilligt, mit denen der RVR dies nun umsetzt.

weiß

Aktuell

In allen fünf Revierparks wurde der goldene Herbst mit verschiedensten Aktionen unserer Umweltbildenden noch bunter.

Zum Beispiel im Herner…

300 Reviersteine - 5 Revierparks - 1 Jahr - Auch im November geht die Suche weiter! Wir haben wieder in jedem Revierpark unsere Reviersteine des…

grau

Impressionen vom Familien-Erlebnistag am 19. September 2021

25-50-25 weiß

Video - Das Projekt Revierparks 2020 stellt sich vor:

Revierpark Mattlerbusch in Duisburg aus der Vogelperspektive am 6. September 2020 - Spatenstich für die Modernisierung im Rahmen von "Zukunft und Heimat: Revierparks 2020".

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Daten darüber an YouTube übermittelt und Sie erklären sich gleichzeitig damit einverstanden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das Projekt

Das Projekt

Revierparks 2020 zielt darauf ab, die Parks lebendiger zu machen und fünf Parks für Alle zu schaffen. Das heißt, nicht nur die Natur zu revitalisieren und die Anlagen ökologisch aufzuwerten (EFRE-Ziel 12), sondern auch benachteiligten gesellschaftlichen Gruppen mehr Teilhabe am Park zu ermöglichen (EFRE-Ziel 11).

Bis zum Frühjahr 2023 werden in den Revierparks unter anderem Umweltbildungsangebote wie Grüne Zimmer und Loops (Naturlehrpfade) eingerichtet, Naturerlebnisse geschaffen, die regionale Pflanzenwelt vielfältig umgestaltet und Eingangsbereiche sowie Wege im Park barriereärmer umgebaut. Trend- und Funsportanlagen, Spielplätze und Erlebnisangebote bilden weitere Highlights.

Bei der Planung und Umsetzung einzelner Maßnahmen gehen wir aktiv auf verschiedene Interessensgruppen zu und binden die Menschen vor Ort in Form von Bürgerabenden, Aktionstagen und vielseitiger weiterer Kooperationen mit ein.

Das ist geplant

Das ist geplant

Zur Erhöhung der Artenvielfalt entstehen in den fünf Parks vielfältige Lebensräume wie Blumenwiesen, Staudenflächen, Gehölzrandergänzungen und Kleinbiotope. Die Entsiegelung und der Rückbau von nicht genutzten Plätzen, Wegen, Mauern, Treppen und weiteren Elementen ist wichtig für die Bodenfunktion und das Klima. Im Rahmen des Projekts werden Umweltbildungsangebote wie Grüne Zimmer und Naturlehrpfade eingerichtet. Sie schaffen Verständnis für die getätigten Maßnahmen und für die Natur im Allgemeinen. Der Abbau von Schwellen und Barrieren verbessert die Teilhabe und Partizipation aller Menschen. Hierzu werden Wege, Beschilderung und Beleuchtung erneuert.

Integrative Bildungsangebote für nachhaltige Entwicklung wie Wasser- und Themenspielplätze, Urban Gardening, Sportflächen und Outdoor-Fitness werden weiter ausgebaut. Verschiedene Interessensgruppen können bei der Planung und Umsetzung einzelner Maßnahmen partizipieren. Bei Bürgerabenden, Aktionstagen und vielseitigen weiteren Kooperationen erhalten die Menschen vor Ort die Möglichkeit, sich aktiv einzubringen.

  • Flyer Revierparks 2020. (7 MB) Bunt, blühend und belebt – Der Regionalverband Ruhr macht die Revierparks fit für die Zukunft!

Infos zu bestehenden Angeboten

Über die Parkanlagen hinaus, lockt jeder Revierpark mit einem Schwimmbad inklusive Sauna- und Thermalbereichen und vielen weiteren Angeboten für die ganze Familie:

www.niederrhein-therme.de, Duisburg
www.revierpark.com, Oberhausen
www.nienhausen.de, Gelsenkirchen
www.gysenberg.de, Herne
www.wischlingen.de, Dortmund

Über die 5 Revierparks

Über die 5 Revierparks

5 Parks — 5 Themen

Revierpark Wischlingen

Revierpark Wischlingen - PARK ERLEBEN - NATUR ERLERNEN

Mehr dazu
Der Revierpark Gysenberg in Herne setzt auf "Natur und Tivoli".

Revierpark Gysenberg - NATUR UND TIVOLI im Park

Mehr dazu
Der Revierpark Mattlerbusch bekommt einen neuen Spiel- und Bewegungsbereich.

Revierpark Mattlerbusch - EINen TAG FERIEN

Mehr dazu
Revierpark Vonderort

Revierpark Vonderort - PARK IN BEWEGUNG

Mehr dazu
Der Gelsenkirchener Revierpark Nienhausen wird zum "Wasserpark".

Revierpark Nienhausen - Der WASSERPARK

Mehr dazu
Integriertes Handlungskonzept

Integriertes Handlungskonzept

Integriertes Handlungskonzept (InHK)

Das Integrierte Handlungskonzept (InHK) „Zukunft und Heimat: Revierparks 2020“ ist der konzeptionelle Rahmen für die nachhaltige und zukunftsweisende Umgestaltung der Revierparks. Es beinhaltet eine umfassende Analyse der sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Faktoren und beschreibt die daraus abgeleiteten Entwicklungsziele der Revierparks.

Es definiert die Handlungsfelder und Maßnahmen, die die Revierparks in multifunktionale und attraktive Freiräume verwandeln und sie in ihrer Funktion als bedeutende Bestandteile der sozialen Grünen Infrastruktur in der Metropole Ruhr stärken. Darüber hinaus sind dem InHK erste Kostenschätzungen (Gesamthöhe 56 Mio. Euro) und potentielle Finanzierungsmöglichkeiten zu entnehmen.

Parallel zur Umsetzung der „Grüne Infrastruktur“-Maßnahmen werden zusätzliche Förderzugänge und Finanzierungsmöglichkeiten zur Realisierung des InHK geprüft.

Unter anderem wird derzeit die Sanierung der Saline im Mattlerbusch über Eigenmittel der Freizeitgesellschaft Metropole Ruhr mbH angestrebt  und die Stadt Oberhausen akquiriert zusätzliche Fördergelder für neue Sportanlagen im Revierpark Vonderort.

Download

Kontaktbox(en)

Lea Kauling
Projektkommunikation
Referat Freiraumentwicklung und Landschaftsbau
Projektteam "Revierparks 2020"
kauling@rvr.ruhr
+49 201 2069-623
Annegret Widmann
Projektleitung
Referat Freiraumentwicklung und Landschaftsbau
"Projektteam Revierparks 2020"
widmann@rvr.ruhr
+49 201 2069-754
Petra Bartkowiak
Projektleitung
Referat Freiraumentwicklung und Landschaftsbau
Projektteam "Revierparks 2020"
bartkowiak@rvr.ruhr
+49 201 2069-683