Aktuelles

RVR saniert Teilstück des Zollvereinradweges in Essen

Der Regionalverband Ruhr (RVR) bessert die Fahrbahn auf dem Zollvereinradweg in Essen aus. Die Arbeiten an dem rund 200 Meter langen Abschnitt am Handwerkerpark haben am 11. Oktober begonnen und werden etwa sechs bis acht Wochen in Anspruch nehmen.

Im Rahmen von Qualitätsprüfungen sind auf dem Radwege-Teilstück erhebliche Schäden festgestellt worden, vor allem verursacht durch Baumwurzeln. Zur Instandhaltung des Fahrradweges werden die betroffenen Wurzeln entfernt und im Anschluss die Asphaltdecke durch eine neue Pflasterfläche ersetzt.

Zudem werden Wurzelsperren eingesetzt, um zukünftige Aufbrüche zu verhindern. Eine Umleitung für Fahrradfahrer wird eingerichtet und deutlich ausgeschildert.

Der Verlauf der Umleitung ist im Internet zu finden:

radrevierruhr- aktuelle Streckeninformationen

Die Baumaßnahmen markieren das Ende der umfangreichen Qualitätskontrolle der Premium Radwege in der Region. Im Sommer hatte der RVR bereits Streckenabschnitte der Allee des Wandels in Herten und der Erzbahntrasse in Bochum saniert.

Da es sich bei dem Zollvereinradweg in Essen um eine besonders beliebte und vielbefahrene Strecke handelt, haben die Ausbesserungen erst zum Ende der Radfahrsaison begonnen.

Online-Redaktion
Team Medien und Internet