Aktuelles

Umfrage von RVR und RTG:

Freizeitbranche erwirtschaftet 2019 Umsätze von rund 2,5 Milliarden Euro

In der Freizeitwirtschaft der Metropole Ruhr wurden 2019 rund 2,5 Milliarden Euro an Umsätzen erzielt, die nicht nur den Freizeitstätten und Veranstaltern, sondern auch dem Einzelhandel, der Gastronomie und dem ÖPNV zugute kamen.

Das ist ein Ergebnis einer Online-Befragung bei 513 öffentlichen und privaten Freizeiteinrichtungen sowie 374 Großveranstaltungen, die der Regionalverband Ruhr (RVR) und die Ruhr Tourismus GmbH (RTG) mit Unterstützung von dwif-Consulting durchgeführt haben.

Die Ergebnisse wurden heute (17. November) im RVR-Planungsausschuss vorgestellt.

Dazu Stefan Kuczera, Beigeordneter Planung beim RVR:
"Die Freizeitlandschaft spielt als Standortfaktor eine große Bedeutung für die Attraktivität von Leben und Arbeiten in der Metropole Ruhr. Die Freizeitinfrastruktur muss daher unbedingt weiter ausgebaut werden, um die gestiegene Nachfrage auch nach der Corona-Pandemie zu befriedigen. Mit der Erarbeitung des Freizeit- und Tourismuskonzepts wollen wir diese Entwicklung forcieren." 

Die gute Entwicklung der Freizeitbranche wurde von der Corona-Pandemie gestoppt. Rund die Hälfte der befragten Einrichtungen stellte für 2020 bereits geplante Investitionen zurück. Jede vierte Einrichtung nahm die Situation zum Zeitpunkt der Befragung als existenzbedrohend wahr. Rund vier von zehn Veranstaltungen waren durch die Krise vor dem zweiten Lockdown im Herbst/Winter vergangenen Jahres in ihrem Fortbestand gefährdet. 

Bei Freizeiteinrichtungen und Veranstaltungen besteht verstärkter Handlungsbedarf bei Themen wie Digitalisierung (WLAN, Onlinereservierung, digitales Besuchserlebnis) und Nachhaltigkeit/Klimaschutz. Auch die Erreichbarkeit ist ausbaufähig: Neben Parkraum/Parkleitsystemen sowie Beschilderung bewerten viele Freizeiteinrichtungen die Taktung/Frequenz des ÖPNV als kritisch.

Die Onlinebefragung, die von September bis November 2020 durchgeführt wurde, ist ein zentraler Baustein des Freizeit- und Tourismuskonzepts für die Metropole Ruhr. Sie analysiert die Bedeutung der Freizeitwirtschaft für die Metropole Ruhr und erfasst Projektentwicklungen mit regionaler Relevanz.

Die Vorlage für den Planungsausschuss zur Onlinebefragung steht unter

ruhrparlament.de - Berichtsvorlage

Mehr zum regionalen Freizeit- und Tourismuskonzept:

Freizeit- und Tourismuskonzept 

Online-Redaktion
Team Medien und Internet