Informationsdienst Ruhr

Baubeginn für neue Brücke über den Rhein-Herne-Kanal in Gelsenkirchen

Gelsenkirchen (idr). In Gelsenkirchen ist der Startschuss für den 8,5 Millionen Euro teuren Brückenneubau über den Rhein-Herne-Kanal gefallen. Das Bauwerk verbindet die Gewerbegebiete Emscherstraße und Schalke miteinander und sichert die Zufahrt zur Arena Auf Schalke und zur Autobahn A 42. Die bisherige Brücke ist bereits 70 Jahre alt und muss erneuert werden.

 

Die neue stählerne Bogenbrücke wird auf einer Freifläche gebaut, während das alte Bauwerk weiter in Betrieb bleibt. Die vormontierte Brücke wird dann schwimmend an ihren Standort neben ihrer Vorgängerin gebracht. Deshalb muss auch der Straßenverlauf angepasst werden. Die neue Brücke wird 17,9 Meter breit, mit einer Stützweite von etwa 60 Metern. Die Durchfahrtshöhe für die Kanalschifffahrt beträgt rund 5,30 Meter. Zwölf Monate Bauzeit sind angesetzt.

 

Das Land fördert den Bau mit rund 5,2 Millionen Euro.

Pressekontakt: Stadt Gelsenkirchen, Referat Öffentlichkeitsarbeit, E-Mail: presse@gelsenkirchen.de

IDR Meldungen

Aktuell

IDR Service

Idr Abonnieren

drei Kontaktboxen

idr-Redaktion
idr@rvr.ruhr
+49 201 2069-281 / -282