Informationsdienst Ruhr

Essener Mediziner erforschen Möglichkeiten der Bewegungstherapie für junge Krebserkrankte

Essen (idr). Die Universität Duisburg-Essen und das Universitätsklinikum Essen beteiligen sich an einem europaweiten Forschungsprojekt, das Chancen von Bewegungstherapien bei Kindern mit Krebserkrankungen untersucht. Das Vorhaben wird von der EU mit rund sechs Millionen Euro gefördert.

 

Bei erwachsenen Patienten konnten bereits Vorteile einer Bewegungstherapie nachgewiesen werden. Lebensqualität und Leistungsfähigkeit der Erkrankten verbessern sich, und die onkologische Therapie verläuft oftmals erfolgreicher. Diese Effekte sind ersten Studien zufolge auch bei Kindern und Jugendlichen zu beobachten, aber die Datenlage ist bisher eher spärlich. Das soll sich nun ändern.

 

Infos: cordis.europa.eu/project/id/945153

Pressekontakt: Universität Duisburg-Essen, Christine Harrell, Telefon: 0201/723-1615, E-Mail: christine.harrell@uk-essen.de

IDR Meldungen

Aktuell

IDR Service

Idr Abonnieren

drei Kontaktboxen

idr-Redaktion
idr@rvr.ruhr
+49 201 2069-281/-282