Informationsdienst Ruhr

Fossiler Baumstamm in Essen geborgen

Essen (idr). Das Ruhr Museum und der GeoPark Ruhrgebiet haben einen 316 Millionen Jahre alten Baumstamm am Baldeneysee in Essen bergen lassen. Das Fossil soll im neuen Zentral- und Schaudepot des Museums auf dem Kokereigelände Zollverein untergebracht werden.

 

Im Juli 2020 wurde bei einem Felssturz in einem ehemaligen Steinbruch am Nordufer des Baldeneysees das mannshohe Fossil eines Baumstamms freigelegt. Es handelt sich um ein Treibholz aus der Gruppe der Schachtelhalmgewächse, das im Sand eines Flusses eingebettet wurde. Weil der Baumstamm absturzgefährdet war, wurde er jetzt aus dem Felsverband gelöst und auf einem Bett aus alten Matratzen kontrolliert zum Absturz gebracht. Das Ruhr Museum setzt den Stamm, der bereits in seiner natürlichen Lage in mehrere Teile zerfallen war, wieder zusammen und präpariert ihn. Er kann künftig im Rahmen von Führungen besichtigt werden.

 

Infos: https://www.geopark.ruhr/geopark/pressemitteilungen/2022-06-28-baumstammbergung-kampmannbruecke

Pressekontakt: GeoPark Ruhrgebiet, Katrin Schüppel, Telefon: 02151/897455, E-Mail: schueppel@gd.nrw.de

IDR Meldungen

Aktuell

IDR Service

Idr Abonnieren

drei Kontaktboxen

idr-Redaktion
idr@rvr.ruhr
+49 201 2069-281 / -282