Informationsdienst Ruhr

IGA 20227: Wettbewerb für Umwandlung des Kohlebunkers im Nordsternpark entschieden

Gelsenkirchen (idr). Das Büro Gernot Schulz : Architektur GmbH hat den Wettbewerb zur Umwandlung des Kohlenbunkerensembles im Gelsenkirchener Nordsternpark gewonnen. Der von Fritz Schupp und Martin Kremmer geplante Komplex soll als Leuchtturmprojekt der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Metropole Ruhr 2027 zu einem kulturellen, gastronomischen und grünen Standort entwickelt werden. Der Siegerentwurf sieht eine Öffnung des Bauwerks mit Fensterfronten und einen Greentower mit Energiebrücke und einer vertikalen Farm vor.

 

Der zweite Preis geht an die Sehw Architektur GmbH Berlin, "h4a (Architekten) Gessert + Randecker + Legner" gewinnt den dritten Preis. Dem Planungswettbewerb folgt nun ein Verhandlungsverfahren mit allen drei Siegerbüros.

Pressekontakt: Stabsstelle IGA 2027 der Stadt Gelsenkirchen, E-Mail: iga2027@gelsenkirchen.de

IDR Meldungen

Aktuell

IDR Service

Idr Abonnieren

drei Kontaktboxen

idr-Redaktion
idr@rvr.ruhr
+49 201 2069-281 / -282