Informationsdienst Ruhr

Online-Befragung des IAT: Wieso lassen sich Menschen nicht gegen das Corona-Virus impfen?

Gelsenkirchen (idr). Warum entscheiden sich Menschen gegen die Covid-Impfung? Dieser Frage ist das Institut Arbeit und Technik der Westfälischen Hochschule in einer Online-Befragung nachgegangen. Hintergrund ist die angestrebte Impfquote von 85 Prozent in Deutschland, für die mindestens weitere zehn Prozent der Bevölkerung von der Impfung überzeugt werden müssten.

 

Die Befragten, die bislang nicht geimpft sind, gaben vielfältige Antworten: Sie reichen von Falschinformationen über die Annahme einer fehlenden Notwendigkeit bis hin zur grundsätzlich ablehnenden Haltung gegenüber Corona-Maßnahmen. Oftmals bezogen sich die Teilnehmenden nicht nur auf Unsicherheiten, was die Wirkung und Sicherheit des Impfstoffs angeht, sondern auch auf politische und teilweise staatsfeindliche Motive. 21 Prozent der ungeimpften Personen nannten Gründe, die das Forscherteam in der Kategorie Verschwörungstheorien einordnet.

 

Personen, die eine Impfung bislang aus Unsicherheit oder Falschinformation ablehnten, sind laut IAT am ehesten zu erreichen. Hier könnten Maßnahmen die Impfbereitschaft erhöhen, die nicht nur medizinische, sondern auch gesellschaftspolitische Fragestellungen mit einbeziehen.

 

Zu den Ergebnissen der Umfrage: https://www.iat.eu/media/iat_fa_aktuell_2022_03.pdf

Pressekontakt: Institut Arbeit und Technik, Claudia Braczko, Telefon: 0209/1707-176, E-Mail: braczko@iat.eu

IDR Meldungen

Aktuell

IDR Service

Idr Abonnieren

drei Kontaktboxen

idr-Redaktion
idr@rvr.ruhr
+49 201 2069-281 / -282