Informationsdienst Ruhr

Stadt Duisburg und Uni planen neues Technologie-Quartier in Wedau-Nord

Duisburg (idr). Die Stadt Duisburg, die Universität Duisburg-Essen und die GEBAG Flächenentwicklung mbH wollen gemeinsam ein Technologie-Quartier in Wedau-Nord entwickeln. Die Beteiligten unterzeichneten jetzt eine entsprechende Absichtserklärung. Auf das Areal zwischen dem Sportpark Duisburg und dem Großvorhaben Sechs-Seen-Wedau sollen u. a. die Ingenieurwissenschaften der Uni und angegliederte Institute ziehen. Die Hochschulgebäude, in denen die Fakultäten derzeit untergebracht sind, sind mittlerweile zu klein und dringend sanierungsbedürftig. Der neue Universitätscampus soll auf 90.000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche Platz für rund 12.000 Studentinnen und Studenten sowie 1.500 Mitarbeiter bieten. Geplant ist, dass die Universität 2024 den ersten Betrieb in Wedau in drei denkmalgeschützten Gebäuden aufnimmt.

 

Außerdem planen die Universität Duisburg-Essen und Stadt die Gründung einer gemeinsamen Gesellschaft für ein Technologiezentrum. Das Technologiezentrum soll das Quartier managen sowie Forschung, Unternehmen und Startups zusammenbringen.

Pressekontakt: Stadt Duisburg, Susanne Stölting, Telefon: 0203/283-2809, E-Mail: kommunikation@stadt-duisburg.de

IDR Meldungen

Aktuell

IDR Service

Idr Abonnieren

drei Kontaktboxen

idr-Redaktion
idr@rvr.ruhr
+49 201 2069-281/-282