Informationsdienst Ruhr

Verleihungsgala zum Literaturpreis Ruhr: Kartenkontingent geht an die Öffentlichkeit

Witten (idr). Die Verleihung des Literaturpreis Ruhr findet dieses Jahr in Witten statt: am 15. September um 19 Uhr in der Werk.Stadt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter http://www.literaturpreis.rvr.ruhr. Das Kartenkontingent ist begrenzt.

 

Die Galaveranstaltung wird moderiert von Elif Senel (WDR), Musik kommt von Singer-Songwriter Tommy Finke. Alle Autorinnen und Autoren, die auf der Shortlist zum Hauptpreis stehen, haben zugesagt und werden aus ihren nominierten Werken lesen: Annika Büsing (Nordstadt), Andreas Fischer (Die Königin von Troisdorf), Jörg Hilbert (Coco Stolperbein), Hilmar Klute (Die schweigsamen Affen der Dinge) und Jan Weiler (Der Markisenmann). Neben dem mit 15.000 Euro dotierten Hauptpreis werden ein Förderpreis (5.000 Euro) und der undotierte Ehrenpreis verliehen.

 

Der Literaturpreis Ruhr ist die wichtigste ideelle wie materielle Auszeichnung für Schriftstellerinnen und Schriftsteller, die im Ruhrgebiet leben, sowie für Autorinnen und Autoren von außerhalb, die über die Region schreiben. Er wird seit 1986 jährlich vom Regionalverband Ruhr (RVR) vergeben und vom Literaturbüro Ruhr organisatorisch und konzeptionell betreut.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Martina Kötters, Telefon: 0201/2069-374, E-Mail: koetters@rvr.ruhr; Literaturbüro Ruhr, Antje Deistler, Telefon: 02043/9211-401, E-Mail: a.deistler@literaturbuero-ruhr.de

IDR Meldungen

Aktuell

IDR Service

Idr Abonnieren

drei Kontaktboxen

idr-Redaktion
idr@rvr.ruhr
+49 201 2069-281 / -282