Pressemitteilung

Luftbildaufnahmen 2021 komplett

RVR zeigt das Ruhrgebiet aus der Vogelperspektive

Ganz neue Perspektiven eröffnet der Regionalverband Ruhr (RVR) mit seinen Luftbildern von der Metropole Ruhr. Die Fotos der Luftbildbefliegung 2021 sind jetzt komplett eingestellt.

Das aktuelle Bildmaterial steht frei zur Verfügung und lädt dazu ein, die Region neu zu entdecken. Ausgewählte Bildausschnitte können kostenlos heruntergeladen werden.

155.000 Schrägluftbilder und 40.000 Senkrechtluftbilder mit einem Gesamtvolumen von 126 Terabyte wurden aufgenommen, um das Ruhrgebiet aus der Vogelperspektive sichtbar zu machen. Eine Adresssuche ermöglicht die Suche nach Orten, Plätzen und Straßen.

Seit rund 100 Jahren lässt der Regionalverband Ruhr (RVR) zum Zweck der Raumbeobachtung die Region in Zusammenarbeit mit den Städten und Kreisen aus der Luft fotografieren. Die Aufnahmen des gesamten Verbandsgebiets werden seit kurzem jährlich aktualisiert.

Dass für eine so große Region flächendeckend so viele zusammenhängende und hochaktuelle Bilder vorliegen, ist bundesweit einmalig.

Möglich macht das die Zusammenarbeit der Ruhrgebietskommunen und -kreise in der Kooperation Geonetzwerk.metropoleRuhr. Der RVR ist Sitz der Geschäftsstelle.

Infos und Bilder:

3d.ruhr und  luftbilder.geoportal.ruhr

Hinweis für die Redaktion:
Als Bildmaterial für Ihre Berichterstattung können Sie selbst einen passenden Ausschnitt wählen und speichern. Die in der Anwendungen präsentierten Luftbilder sind ausschließlich mit folgendem Lizenz-/Quellenhinweis freigegeben: © RVR Luftbild, 2022

Pressekontakt

Jens Hapke
Regionalverband Ruhr
Teamleiter Medien & Internet
Pressesprecher
hapke@rvr.ruhr
+49 201 2069-495
Barbara Klask
Regionalverband Ruhr
Pressesprecherin
klask@rvr.ruhr
+49 201 2069-201

Kontaktbox(en)

Constanze Link
Referat Strategische Kommunikation
Assistenz
link@rvr.ruhr
+49 201 2069-283