RVR Ruhr Grün - Naturschutzgebiete

Lanstroper See - Dortmund

Mit seiner acht Hektar großen Wasserfläche ist das Naturschutzgebiet "Lanstroper See" im Nordosten von Dortmund das drittgrößte Stillgewässer der Stadt.

Das Gebiet entstand durch Bergsenkungen in Folge des Steinkohlenbergbaus im 20. Jahrhundert. Es ist eingebettet in einen Biotopverbund, zu dem auch das Landschaftsschutzgebiet "Lanstrop, Kurl" sowie die Naturschutzgebiete "Kurler Busch" und "Alte Körne" gehören.
 

Heimat am Wasser für geschützte Arten

Der Lanstroper See zählt mit zu den wichtigsten Lebensräumen für brütende und rastende Wasservögel in Dortmund. Im Frühjahr lassen sich besonders gut die Revierkämpfe der Blessrallen sowie die Balz der Haubentaucher beobachten. Seit 1994 brütet auch wieder der Zwergtaucher am Lanstroper See. Im Herbst treffen nach und nach immer mehr Wasservögel ein, darunter auch seltene Arten wie Löffelenten, Pfeifenenten, Krickenten, Schellenten und Kolbenenten. Im Winter kann besonders gut der Kormoran, der auf umgestürzten Weiden am Nordufer sitzt, observiert werden.

Neben der besonderen Bedeutung als Nahrungs- und Brutbiotop für Wasservögel ist der See auch ein ideales Laichgewässer für Amphibien. Hier legen Erdkröte, Kreuzkröte, Grasfrosch, Wasserfrosch sowie Berg- und Teichmolch den Nachwuchs ab oder an.
 

Zukunftsaufgabe Schutz

Der  Regionalverband Ruhr (RVR) hat 1996 einen Pflege- und Entwicklungsplan für das Naturschutzgebiet erarbeitet. Die ökologische Optimierung steht dabei an erster Stelle. Zur Verbesserung der Wasserqualität des Gewässers trägt die Errichtung eines Sandfangbeckens bei, das nährstoffreiches und sedimenthaltiges Oberflächenwasser der angrenzenden landwirtschaftlichen Flächen auffängt. Mittlerweile hat sich dieses Sandfangbecken ebenfalls zu einem artenreichen Biotop entwickelt.
Den Einklang zwischen Freizeitnutzung und Schutz des Naturschutzgebietes gilt es sensibel zu wahren, dafür soll die Erholungsnutzung des Gebietes auf den gut ausgebauten Wanderweg beschränkt bleiben. 

 

Adresse
Friedrichshagen
44263 Dortmund-Lanstrop

 

Dirk Janzen
Teamleitung
RVR Ruhr Grün
Team Ökosystemmanagement/Biologische Stationen/Ökol. Bodenfondsmanagement
janzen@rvr.ruhr
+49 201 2069-708