Kopfbereich mit 3er-Raster

Regionaler Klimaschutz

regionales Netzwerk für kommunale Klimaschutzaktivitäten

Als Dienstleister für seine 53 Mitgliedskommunen ist der Regionalverband Ruhr (RVR) Ansprechpartner im Bereich Klimaschutz. Wir initiieren und bündeln Projekte in der Region durch regelmäßige Netzwerktreffen und Kampagnen.

Durch die Erstellung einer zentralen regionalen Treibhausgasbilanzierung und des regionalen Klimaschutzkonzepts, haben wir den Fahrplan für eine nachhaltige Regionalentwicklung.

Nur durch das Nutzen von Synergieeffekten kann die Energiewende als großes Ziel gemeinsam und effizient erreicht werden.

Gut zu wissen

Mit Blick auf die Stromversorgung haben Photovoltaik-Dachflächen - dicht gefolgt von Photovoltaik-Freiflächen - in der Region das mit Abstand größte Potenzial, das sich zudem vergleichsweise einfach, konfliktfrei und wirtschaftlich erschließen lässt.

Der Fokus unserer Klimaschutz-Aktivitäten richtet sich daher in Zukunft gezielt auf die Hebung des Solarpotenzials.

Solardachkataster

25-50-25 grau

ENERGIE- UND TREIBHAUSGAS (THG)-BILANZEN

Der RVR sammelt kontinuierlich und flächendeckend Daten zu Energieverbräuchen und Treibhausgas (THG)-Emissionen in der Metropole Ruhr und unterstützt seine Mitgliedskommunen und Kreise bei der Erarbeitung von Energie- und THG-Bilanzen.

Um Klimaschutzziele zu erreichen ist es notwendig zu wissen, wo man steht. Die Energie- und THG-Bilanzen dienen allen Gebietskörperschaften als wichtige Grundlage, um Klimaschutzmaßnahmen zielgerichtet zu planen, zu bewerten und voran zu treiben.

regionale Treibhausgas-Bilanz

25-50-25 weiß

Der Masterplan mit dem Handwerk als starker Partner

Im Jahr 2018 haben sich der Regionalverband Ruhr und das Handwerk Region Ruhr zusammengeschlossen, um gemeinsam mit den Kommunen und den Bürgern die regionalen Klimaschutzziele zu erreichen.

Die Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr geht dabei als erstes Projekt der Kooperation hervor, mit dem Ziel, das Photovoltaik Potenzial von > 1 Million geeigneter Dächer zu nutzen. Alle Informationen, Aktionen und Förderungen finden Sie genau hier.

solar.metropole.ruhr

25-50-25 grau

Unser Plan - Das regionale Klimaschutzkonzept

Wir haben den Plan, wie die erneuerbaren Energien-Potenziale in der Region genutzt werden.

Mit der Erstellung des regionalen Klimaschutzkonzepts 2016 wurde ein maßgeschneiderter Plan für die Eingrenzung des Klimawandels entworfen. Durch die erstmalige Energie- und Treibhausgasbilanzierung aller 53 Städte und Gemeinden in der Metropole Ruhr, konnte eine einheitliche Bestandsaufnahme der Region erstellt werden. Seitdem gehört die Bilanzierung zu unseren Kernaufgaben.

Innerhalb des Klimaschutzkonzept wurde zusätzlich das gesamte RVR-Gebiet einer Potenzialanalyse für erneuerbare Energien unterzogen. Das Ergebnis: erneuerbare Energien haben besonders bei der Stromversorgung das Potenzial für einen hohen Deckungsgrad. Unser Ziel: Die maximale Nutzung von Solarenergie und die Optimierung der Energieeffizienz.

25-50-25 weiß

Download

Dr. Christina Buckemüller
Referat Klima und Umweltschutz
Team Klimaschutz
buckemueller@rvr.ruhr
+49 201 2069-317