Kopfbereich mit 3er-Raster

Regionaler Klimaschutz

Mehr regenerative Energieträger auf regionaler Ebene

Der Regionalverband Ruhr (RVR) möchte seine Mitgliedskommunen in Zukunft verstärkt bei ihren Aktivitäten zur Einführung von regenerativen Energieträgern unterstützen.

Der Schwerpunkt wird dabei auf der regionalen Ebene liegen. Durch die Einbeziehung von Multiplikatoren, die Initiierung von Kooperationen und die verbesserte Koordination lokaler Aktivitäten sollen möglichst große Effekte für den gesamten Raum erzielt werden.

Im ersten Schritt wurde dafür das "Regionale Klimaschutzkonzept zur Erschließung der Erneuerbaren-Energien-Potenziale in der Metropole Ruhr" in enger Zusammenarbeit mit den Kommunen erstellt.

Gut zu wissen

Mit Blick auf die Stromversorgung haben Photovoltaik-Dachflächen - dicht gefolgt von Photovoltaik-Freiflächen - in der Region das mit Abstand größte Potenzial, das sich zudem vergleichsweise einfach, konfliktfrei und wirtschaftlich erschließen lässt. Der Fokus unserer Klimaschutz-Aktivitäten richtet sich daher in Zukunft gezielt auf die Hebung des Solarpotenzials.

Solardachkataster
EnergyFIS

Ergebnisse aus dem "Regionalen Klimaschutzkonzept"

Im Vergleich zum Bezugsjahr 1990 haben sich die Treibhausgas-(THG)-Emissionen bis zum Bilanzierungsjahr 2012 lediglich um ca. fünf Prozent verringert. Damit ist die Region sehr weit von ihren gesetzten Klimaschutzzielen entfernt. Diese sehen bis 2020 eine Minderung der THG-Emissionen um 25 Prozent, bis 2050 um 80 Prozent vor. Um diese Ziele zu erreichen, sind in der Region in den nächsten Jahren große Anstrengungen erforderlich.

Das Ziel: die Ausbau-Initiative "Solarmetropole Ruhr"

Das "Regionale Klimaschutzkonzept" formuliert als eines der vorrangigen Ziele daher die Ausbau-Initiative "Solarmetropole Ruhr". Ob Ihr Dach prinzipiell für eine Solaranlage geeignet ist, können Sie über unser Solardachkataster überprüfen. Kommunen, die geeignete Freiflächen ermitteln möchten, unterstützen wir mit dem Fachinformationssystem EnergyFIS.

Download

Barbara Rauch
Referat Geoinformation und Raumbeobachtung
Team Klimaschutz und Klimaanpassung
rauch@rvr.ruhr
+49 201 2069-399