Kopfbereich

Offensive Grüne Infrastruktur 2030

Auf dem Weg zur grünsten Industrieregion der Welt

Die Offensive Grüne Infrastruktur 2030 ist ein Leitprojekt der Ruhr-Konferenz.

Im Rahmen der Offensive werden Analysegrundlagen zur Grünen Infrastruktur verbessert, die Kommunikation mit Kommunen, Landesinstitutionen und Verbänden ausgeweitet und bislang 25 Projekte auf praktischer Ebene umgesetzt.

In einem laufenden Beteiligungsprozess mit Akteur*innen der Region wurde nun die Charta Grüne Infrastruktur Metropole Ruhr entwickelt, die als Absichtserklärung, Selbstverpflichtung und Entwicklungsleitlinie für die Grüne Infrastruktur in der Metropole Ruhr wirkt. 

Die Offensive Grüne Infrastruktur wurde im Zeitraum 2020-22 mit rund 3,6 Mio. Euro vom Land NRW gefördert.

© RVR / Kassenberg

Newsletter

Die Offensive Grüne Infrastruktur setzt von Beginn an auf Beteiligung. Sie möchten über alle Events, Workshops und Beteiligungsformate sowie alle Entwiclklungen aus dem Bereich Umwelt und Grüne Infrastruktur informiert bleiben? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter: 

hier abonnieren

25-50-25 grau Newsheader

GRÜNE INFRASTUKTUR AKTUELL

Wir wollen Erfolge feiern, neue Impulse setzen und aktiv werden – damit das Ruhrgebiet die grünste Industrieregion der Welt wird!

 

 

Vom Stadtbaum bis zum regionalen Grünzug: Mit dem Katalog Grüne Infrastruktur Metropole Ruhr veröffentlicht der RVR ein Online-Nachschlagewerk,…

Muster - grau grün

GI erleben

Der RVR führt regelmäßig Veranstaltungen und Events mit Bezug zur Grünen Infrastruktur durch. Hier gibt's alle Infos, die Anmeldung, das Programm und alle weiteren Informationen zu den Veranstaltungen.

Muster - weiß grau

GI planen

Die Strategie für Grüne Infrastruktur soll als informelle, planerische Grundlage für die weitere Entwicklung grüner Infrastrukturen in der Metropole Ruhr etabliert werden.

Muster - grau grün

GI umsetzen

Innerhalb des "Aktionsprogramms Grüne Lückenschlüsse" setzt der RVR zusammen mit den Kommunen und weiteren Partnern Maßnahmen und Projekte der Grünen Infrastruktur in der Region um.

Muster - weiß grau

GI kennenlernen

Zahlen, Daten, Fakten: Mit dem Factbook Grüne Infrastruktur zeigt der RVR in Kooperation mit dem Handelsblatt Research Institute, welche vielfältigen Leistungen Stadtgrün und Landschaft für die Menschen in der Metropole Ruhr erbringen.

Muster - weiß grau

Downloadbereich

Hier finden Sie Broschüren, Berichte und Studien aus der Offensive Grüne Infrastruktur 2030 zum Download.

Hintergrund zur Ruhr-Konferenz

Das Leitprojekt "Offensive Grüne Infrastruktur 2030" ist aus dem Themenforum "Grüne Infrastruktur Metropole Ruhr" der Ruhr-Konferenz entstanden.

Die Ruhr-Konferenz ist eine umfassende Initiative der Landesregierung, um das Ruhrgebiet als wirtschaftlich starke und lebenswerte Zukunftsregion für alle Menschen zu gestalten. Der Prozess zur Entwicklung der Chancenregion Ruhr ist von Beginn an auf breite Beteiligung und das Engagement von Menschen und Partnern aus allen gesellschaftlichen Bereichen angelegt. Auf fünf zentralen Handlungsfeldern sollen dabei wichtige Impulse für die Weiterentwicklung des Ruhrgebiets gesetzt werden: „Vernetzte Mobilität – kurze Wege“; „Erfolgreiche Wirtschaft – gute Arbeit“; „Gelebte Vielfalt – starker Zusammenhalt“; „Sichere Energie – gesunde Umwelt“ sowie „Beste Bildung – exzellente Forschung“.

Die Umsetzung der 74 erarbeiteten und ausgewählten Projekte hat Anfang 2020 begonnen. In den kommenden Jahren werden weitere Vorhaben und Ideen von Partnern wie Kommunen, Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern oder Unternehmen unter dem Dach der Ruhr-Konferenz diese Impulse verstärken und die Entwicklung der Chancenregion Ruhr unterstützen.  

Weitere Informationen finden Sie unter

ruhr-konferenz.nrw

Die Offensive Grüne Infrastruktur 2030 wird von der Bezirksregierung Münster aus Mitteln des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW gefördert.

Kontaktbox(en)

Tino Wenning

Referat Freiraumentwicklung und Landschaftsbau
Teamleiter Grüne Infrastruktur

wenning@rvr.ruhr
+49 201 2069-357