Kopfbereich

Offensive Grüne Infrastruktur 2030

Die Offensive Grüne Infrastruktur 2030 ist eines von zwei Leitprojekten, welche aus dem Themenforum Grüne Infrastruktur der Ruhr-Konferenz NRW hervorgegangen sind. 

Ziel der Offensive Grüne Infrastruktur 2030 unter Federführung des Regionalverband Ruhr (RVR) ist es, ein durchgängiges Netz aus Grün- und Freiräumen im Ruhrgebiet zu schaffen, das vielfältige Funktionen für Menschen und Natur erfüllt.

Das Projekt verfolgt dabei eine langfristige Perspektive und soll über einen breit angelegten Abstimmungsprozess nachhaltig wirken. Es beinhaltet sowohl strategisch-konzeptionelle Bausteine, als auch konkrete Umsetzungsprojekte, welche im Aktionsprogramm Grüne Lückenschlüsse umgesetzt werden.

Die Offensive Grüne Infrastruktur wird im Zeitraum 2020/21 mit rund 2,9 Mio. Euro vom Land NRW gefördert.

Gut zu wissen

Die Ruhr-Konferenz ist eine umfassende Initiative der Landesregierung, um das Ruhrgebiet als wirtschaftlich starke und lebenswerte Zukunftsregion für alle Menschen zu gestalten.

Der Prozess zur Entwicklung der Chancenregion Ruhr ist von Beginn an auf breite Beteiligung und das Engagement von Menschen und Partnern aus allen gesellschaftlichen Bereichen angelegt.

Die Offensive Grüne Infrastruktur 2030 wird von der Bezirksregierung Münster aus Mitteln des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW gefördert.

25-50-25 grau

GRÜNE INFRASTUKTUR AKTUELL

Regionalverband Ruhr und Emschergenossenschaft stellen in einem gemeinsamen Vortrag Ihre beiden Leitprojekte auf der Stormwater Poland 2021 -…

Im Rahmen der "Offensive Grüne Infrastruktur 2030" hat der RVR zusammen mit weiteren Partnern im vergangenen Jahr zahlreiche Bausteine erarbeitet. Die…

Im Rahmen der "Offensive Grüne Infrastruktur 2030" erarbeitet das Netzwerk urbane Biodiversität in Zusammenarbeit mit dem RVR eine regionale…

Grüne Infrastruktur (GI) - Bausteine

GI erleben - Digitale Fachveranstaltung 2020

Der RVR ist Veranstalter der 2-tägigen digitalen Fachveranstaltung "Die Zukunft der Grünen Infrastruktur in der Metropole Ruhr". Hier gibt's die Anmeldung, das Programm und alle weiteren Informationen zur Veranstaltung.

Mehr dazu

GI planen - unsere Strategien

Die Strategie für Grüne Infrastruktur soll als informelle, planerische Grundlage für die weitere Entwicklung grüner Infrastrukturen in der Metropole Ruhr etabliert werden. Sie wird ergänzt durch eine Teilstrategie Biodiversität.

Mehr dazu
Klimastation in der Natur

GI untersuchen - Daten- und Analysetools

Der RVR entwickelt für die Metropole Ruhr digitale Modelle zur kleinteiligen Simulation und Vorhersage des Klimawandels und zur Wirkung von Begrünungsmaßnahmen. Hier ein Überblick über unser Angebot zur Messung und Analyse von Klimadaten.

Mehr dazu

GI bauen - Aktionsprogramm Grüne Lückenschlüsse

Im Aktionsprogramm Grüne Lückenschlüsse werden in diesem Jahr kurzfristige Maßnahmen zur Schließung von Lücken im Netz der Grünen Infrastruktur umgesetzt. Insgesamt umfasst das Aktionsprogramm 27 Einzelmaßnahmen.

Mehr dazu
Hintergrund zur Ruhr-Konferenz

Hintergrund zur Ruhr-Konferenz

Das Leitprojekt "Offensive Grüne Infrastruktur 2030" ist aus dem Themenforum "Grüne Infrastruktur Metropole Ruhr" der Ruhr-Konferenz entstanden.

Die Ruhr-Konferenz ist eine umfassende Initiative der Landesregierung, um das Ruhrgebiet als wirtschaftlich starke und lebenswerte Zukunftsregion für alle Menschen zu gestalten. Der Prozess zur Entwicklung der Chancenregion Ruhr ist von Beginn an auf breite Beteiligung und das Engagement von Menschen und Partnern aus allen gesellschaftlichen Bereichen angelegt. Auf fünf zentralen Handlungsfeldern sollen dabei wichtige Impulse für die Weiterentwicklung des Ruhrgebiets gesetzt werden: „Vernetzte Mobilität – kurze Wege“; „Erfolgreiche Wirtschaft – gute Arbeit“; „Gelebte Vielfalt – starker Zusammenhalt“; „Sichere Energie – gesunde Umwelt“ sowie „Beste Bildung – exzellente Forschung“.

Die Umsetzung der 74 erarbeiteten und ausgewählten Projekte hat Anfang 2020 begonnen. In den kommenden Jahren werden weitere Vorhaben und Ideen von Partnern wie Kommunen, Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern oder Unternehmen unter dem Dach der Ruhr-Konferenz diese Impulse verstärken und die Entwicklung der Chancenregion Ruhr unterstützen.  

Weitere Informationen finden Sie unter

ruhr-konferenz.nrw

Kontaktbox(en)

Tino Wenning
Referat Freiraumentwicklung und Landschaftsbau
Projektleitung Offensive Grüne Infrastruktur 2030
wenning@rvr.ruhr
+49 201 2069-357
Sabine Auer
Referat Freiraumentwicklung und Landschaftsbau
Kommunikation & Events Grüne Infrastruktur
auer@rvr.ruhr
+49 201 2069-618