RVR Ruhr Grün – Ressourcen nutzen

WIR FÜHLEN UNS DEM ÖKOSYSTEM WALD VERPFLICHTET

RVR Ruhr Grün betreut bereits seit Jahren erfolgreich die Wälder im Besitz des RVR, darüber hinaus aber auch Forste anderer kommunaler Waldbesitzer in der Metropole Ruhr.

Da wie dort verfolgen wir das Konzept einer multifunktionalen Waldwirtschaft, das heißt, wir nutzen alle Ressourcen des Waldes.

Und das stets nachhaltig und naturschutz- und artenschutzkonform.

Gut zu wissen

Dass RVR Ruhr Grün nachhaltig und naturnah wirtschaftet, wird jährlich durch unabhängige Gutachter kontrolliert und durch das PEFC-Siegel bestätigt.
Die unabhängige Organisation zertifiziert weltweit Forstbetriebe und Holzprodukte aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung.

www.pefc.de

Unser wichtigstes Waldprodukt: Holz

Unsere Aufgabe ist die Sicherung und Bewirtschaftung von Wald- und Freiflächen mit überörtlicher Bedeutung für die Erholung und zur Erhaltung eines ausgewogenen Naturhaushaltes.

Forstliche Nachhaltigkeit umfasst dabei alle Leistungen und Funktionen des Waldes. Als zertifizierte Forstverwaltung liefern wir Holz an die Betriebe der Region zur weiteren Verarbeitung.

Und auch Privatleute können bei uns Holz für den Eigenbedarf erwerben - oder selbst ernten.

NACHHALTIG UND NACHWACHSEND

Holz ist ein vielseitiger, nachwachsender Rohstoff. Mehr noch: Eine nachhaltige Bewirtschaftung unserer Wälder und die Verwendung von Holz in langlebigen Produkten ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz.

Denn Holz ist als Alternative zu Erdöl und Erdgas CO2-neutral und kann vor Ort und ohne lange Transportwege produziert werden.

Kurz gesagt: Je mehr Holz wir nachhaltig in heimischen Wäldern ernten, umso weniger Wälder werden weltweit ausgebeutet.

GEPFLEGT, GESUND UND RICHTIG STARK

Unser erklärtes Ziel ist ein stabiler und gesunder Wald mit einer guten Mischung junger und alter, dicker und dünner Bäume verschiedener Arten.

Ein Ziel, das wir über die regelmäßige Waldpflege steuern: In regelmäßigen Abständen durchforsten wir unsere Waldgebiete und entnehmen Stämme.

Die verbleibenden Bäume und jungen Keimlinge haben so mehr Licht, Wasser und Nährstoffe zur Verfügung. Grundsätzlich gilt: Unsere Försterinnen und Förster entnehmen dem Wald nicht mehr Holz als nachwächst.

EINE RESSOURCE - VIELFÄLTIGER NUTZEN

Mit unserem Holz versorgen wir Furnier- und Sägewerke der Region sowie die Spanplatten- und Papierindustrie. Unsere Forstleute bemühen sich, möglichst viel gesundes und starkes Holz zu produzieren.

Dadurch wird auch ein hoher Holzpreis erzielt. Ein Erfolg, von dem auch die Bürger der Metropole Ruhr profitieren.

Denn die Erträge aus der Waldbewirtschaftung finanzieren nicht nur die Waldpflege, sondern etwa auch die Waldpädagogik oder die Pflege von Naturschutzgebieten.

weiße Schachtel

Eigenjagd und Regiejagd - nach hohen Standards

Unsere Forste werden nach den Grundsätzen der naturgemäßen Waldwirtschaft bewirtschaftet.

Wir wollen mehrschichtige Waldbestände und fördern gezielt die Naturverjüngung zum Aufbau möglichst klimastabiler Wälder.

Eine Voraussetzung dafür ist eine dem Lebensraum angepasste Wilddichte. Deshalb wer­den die Ei­gen­jagd­be­zir­ke des RVR ver­pach­tet oder im Rahmen der Regiejagd bejagt - natürlich unter Berücksichtigung na­tur­schutzfachlicher Be­lan­ge sowie mo­der­ner wild­bio­lo­gi­scher Er­kennt­nis­se und wis­sen­schaft­lich fun­dier­ter Jagd­me­tho­den.

Infos zu Jagdverpachtung etc. auf unserer
Serviceseite

Fischerei - dem Natur- und Artenschutz verpflichtet

Wir bewirtschaften auch zahlreiche Wasserflächen, die als Fischereigewässer verpachtet sind.

Die Fi­sche­rei er­folgt unter Be­rück­sich­ti­gung der gro­ßen Be­deu­tung der Ge­wäs­ser für den Na­tur­haus­halt, den Bio­top- und Ar­ten­schutz sowie die viel­fäl­ti­ge er­ho­lungs- und was­ser­sport­li­che Nut­zung mehr oder we­ni­ger ex­ten­siv.

Ein Teil der Ge­wäs­ser am un­te­ren Nie­der­rhein ist dem Na­tur­schutz vor­be­hal­ten. Die üb­ri­gen Ge­wäs­ser sind unter den Auf­la­gen der be­son­de­ren Zweck­bin­dung an ört­li­che Fi­sche­rei­ver­ei­ne lang­fris­tig ver­pach­tet. Es han­delt sich meist um ehe­ma­li­ge Aus­kie­sungs­flä­chen bzw. Stau­se­en.

Infos zur Fischerei bei RVR Ruhr Grün auf unserer
Serviceseite

graue Schachtel

Frisch und regional - Wildbret direkt vom Förster

Kalorienarm und gesund: Wildfleisch steht bei Verbrauchern hoch im Kurs. Wir garantieren absolut frisches und hygienerechtlich einwandfreies Wild.

Das Wildfleisch wird in der Regel aufgebrochen am Stück verkauft. Das heißt, es wird mit Decke (Fell) und Haupt (Kopf) gewogen und verkauft. Gegen Aufpreis kann es auch grob zerlegt werden. Außerdem bieten wir je nach Nachfrage auch Kurse zum richtigen Zerlegen des Wildes an.

Rotwild können Sie bei uns von Juni bis Januar erwerben; Schwarzwild ganzjährig und Rehwild von Mai bis Januar.

Infos zu Wildbret-Verkauf etc. auf unserer
Serviceseite

Unsere Arbeit im Bild

RVR Ruhr Grün ist für die Erhaltung, Bewirtschaftung und Pflege von Wald- und Freiflächen in der Metropole Ruhr zuständig. Vielfältige Aufgaben, bei denen Experten und Expertinnen unterschiedlicher Professionen gefordert sind. In dieser Bildstrecke liefern wir Ihnen einen Einblick in unsere Aufgaben.

RVR Ruhr Grün
Betriebsleitung
ruhrgruen@rvr.ruhr
+49 201 2069-718